| 00.00 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Fortuna will Benschop zurückholen

Fortuna Düsseldorf will Charlison Benschop zurückholen
Trägt Charlison Benschop bald wieder das Fortuna-Trikot? FOTO: dpa
Düsseldorf. Der Torjäger von Hannover 96 steht auf der Wunschliste des Düsseldorfer Vorstandsvorsitzenden Robert Schäfer ziemlich weit oben. Doch die Rückholaktion birgt Risiken. Von Bernd Jolitz und Thomas Schulze

Am Freitag in einer Woche erfolgt der Meisterschaftsstart in der zweiten Fußball-Bundesliga. Tags darauf bestreitet die Fortuna ihre erste Begegnung beim SV Sandhausen - höchstwahrscheinlich ohne den gestandenen Stürmer, der auf der Wunschliste steht und den der Verein weiterhin sucht.

In Kerem Demirbay, der vom Hamburger SV ausgeliehen war, haben die Düsseldorfer ihren gefährlichsten Offensivspieler der vergangenen Saison verloren, und in Didier Ya Konan und Mike van Duinen zwei weitere trotz noch laufender Verträge ausgemustert.

Verpflichtet wurden für den offensiveren Bereich lediglich Nachwuchsspieler: Jerome Kiesewetter (23 Jahre), Özkan Yildirim (23), Marlon Ritter (21), Maecky Ngombo (21), Kemal Rüzgar (21), Arianit Freati (18) und Emmanuel Iyoha (18). Die sieben Akteure bringen es gemeinsam auf 13 Einsätze in der ersten und zweiten Liga.

Kein Wunder, dass Trainer Friedhelm Funkel auf die Verpflichtung eines gestandenen Stürmers besteht. "Wir brauchen noch einen Stürmer, der der Mannschaft helfen kann", sagt der Coach. Zeitlichen Druck verspürt er dabei trotz des bevorstehenden Saisonauftakts nicht. "Es ist mit die Position, für die am schwersten jemanden zu finden ist. Da ist es schon ein Vorteil, dass Peter Hermann und ich fast jeden Bundesliga-Trainer persönlich kennen." Bei diesen Worten schwingt mit, dass er sich durchaus einen Spieler vorstellen kann, der oben durch das Sieb gefallen ist.

Porträt : Charlison Benschop: bulliger Torjäger aus Curacao FOTO: Falk Janning

Ein Name, den der Vorstandsvorsitzende Robert Schäfer auf dem Zettel hat, ist Charlison Benschop. Der 25 Jahre alte Niederländer spielte zwei Jahre lang in Düsseldorf und erzielte in 58 Begegnungen immerhin 25 Tore. Im vergangenen Sommer wechselte er nach Hannover. In der Hinrunde stoppte ihn ein Muskelfaserriss, in der Rückrunde eine Schambeinverletzung. Unter dem Strich standen neun Einsätze und ein Treffer - eine enttäuschende Bilanz. Bei den Niedersachsen, die in die zweite Liga abgestiegen sind, ist Benschop inzwischen das fünfte Rad am Wagen. Mit der Verpflichtung von Niklas Füllkrug, Martin Harnik, Babacar Gueye, Mike-Steven Bähre und Mevlüt Erdinc haben sie deutlich gemacht, dass sie nicht mehr auf Benschop setzen, dessen Vertrag noch ein Jahr läuft.

Dass Benschop weiß, wo das Tor steht, hat er in Düsseldorf bewiesen, auch dass er eine Stimmungskanone ist. Dennoch würde seine Rückkehr an den Rhein ein doppeltes Risiko bergen. Zum einen ist ungewiss, ob er in Funkels Spielsystem passt, zum anderen, ob er gesund ist. Die Verpflichtung eines weiteren lädierten Spielers kann sich der Verein weder sportlich noch finanziell leisten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf will Charlison Benschop zurückholen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.