Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 13.51 Uhr

Fortunas Friedhelm Funkel
"Willensschulung im Abstiegskampf"

Fortuna Düsseldorf: "Willensschulung im Abstiegskampf"
FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Die Profis von Fortuna Düsseldorf standen am Mittwoch zwei Stunden auf dem Trainingsplatz. Im Arena-Sportpark veranstaltete Trainer Friedhelm Funkel ein Zirkeltraining. Der 63-Jährige bezeichnete das als "Willensschulung im Abstiegskampf". Von Jan Dobrick und Falk Janning

Funkel zieht die Zügel an. Normalerweise trainieren die Zweitliga-Fußballer von Fortuna Düsseldorf nach einem lockeren Warm-up kurze Pässe, Angriffe über die Flügel oder den Torabschluss. Im Regelfall dürfen sie nach 90 Minuten duschen. Am Mittwochmorgen war das anders.

Funkel ordnete nach 50 Minuten an, die Bälle wegzupacken. Gemeinsam mit Co-Trainer Peter Hermann steckte er einen Parcours ab und ließ die Spieler laufen: zunächst zehn Runden um den Platz mit einer einminütigen Pause nach jeder Runde, im Anschluss standen Steigerungsläufe auf dem Programm.

Funkel nannte die Einheit eine "Willensschulung im Abstiegskampf". Der halbherzige Auftritt gegen Würzburg (1:1) ärgerte den Trainer. "Ich bin von dem Auftritt meiner Mannschaft enttäuscht", hatte er kurz nach dem glücklichen Unentschieden gesagt.

Nun testete er seine Spieler auf Herz und Nieren. Rouwen Hennings, der zuletzt mit Magenproblemen gefehlt hatte, war wieder dabei. Der Angreifer hielt das Programm durch. Verteidiger André Hoffmann fehlt dagegen weiterhin krank.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: "Willensschulung im Abstiegskampf"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.