Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 09.17 Uhr

Fortuna Düsseldorf
"Wir sind natürlich sehr glücklich"

Reaktionen: "Wir hätten den Sack früher zumachen können"
Reaktionen: "Wir hätten den Sack früher zumachen können"
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf liefert sich in Bielefeld einen Pokalfight – und zwar mit allem, was dazugehört: Kampf, Spannung und schönen Toren. Am Ende gewinnen die Düsseldorfer verdient beim Ligakonkurrenten. Von Jan Dobrick

Die Fortunen hatten auf der Bielefelder Alm von Anfang an verstanden, worauf es bei einem K.o.-Spiel ankommt: auf bedingungslosen Einsatz, Mut und Leidenschaft. Und es wurde hitzig, beide Mannschaften schenkten sich nichts. Als Trainer Friedhelm Funkel schließlich eingriff, kippte die Partie zu Gunsten der Gäste. Der eingewechselte Rouwen Hennings traf gleich doppelt.

"Ich freue mich sehr, dass ich nach meiner Einwechslung so einen Einfluss auf das Spiel nehmen konnte. Ich fühle mich momentan sehr gut und glaube, dass man das auch auf dem Platz sieht", sagte der Torjäger – und schob hinterher: "Ich würde das Weiterkommen aber nicht an mir festmachen." Natürlich erledigte nicht nur der Angreifer seinen Job, die ganze Mannschaft ackerte und rackerte.

"Es war ein sehr gutes Pokalspiel"

Funkel war zufrieden: "Es war ein sehr gutes Pokalspiel. Wir haben nach dem Rückstand gewechselt, was gut funktioniert hat. Wir haben dann von zwei Fehlern der Bielefelder profitiert und sind mit 2:1 in Führung gegangen." Der Düsseldorfer Trainer sprach aber auch an, was in Zukunft besser laufen muss: "Danach hatten wir noch gute Chancen, die wir eher hätten nutzen müssen. So mussten wir bis kurz vor dem Ende zittern."

"Fortuna ist auf einem guten Weg"

Kapitän Oliver Fink, der nach 121 Minuten sehenswert zum 3:1-Endstand traf, stimme seinem Coach zu: "Vor dem 3:1 müssen wir unsere Angriffe besser ausspielen, dann sorgen wir früher für die Entscheidung und kommen nicht mehr in Bredouille." Und Niko Gießelmann ging sogar noch etwas weiter: "Ich ärgere mich ein wenig, dass wir den Sack nicht früher zumachen. Das ist aber auch das Einzige, was wir uns vorwerfen lassen müssen." Weder Ihlas Bebou, noch Davor Lovren oder Florian Neuhaus konnten den Ball trotz bester Gelegenheiten im Tor unterbringen.

Bielefeld-Torwart Ortega glänzt

Dazu muss man allerdings sagen: Arminia-Torwart Stefan Ortega machte in der Schlussphase einen herausragenden Job. Er verdiente sich das Lob seines Trainers. "Mit der Führung hatten wir die Partie gut im Griff, haben wenig zugelassen. Dann bringen wir die Fortuna mit zwei Fehlern zurück. Danach haben wir Räume preisgegeben und bei den Chancen der Düsseldorfer Glück und einen starken Ortega", sagte Jeff Saibene.

Hennings schnürt Doppelpack gegen Bielefeld FOTO: dpa, frg

Nur Hennings wurde am Samstagabend zum Ortega-Schreck. "Wir sind natürlich sehr glücklich", sagte der 29-Jährige nach den aufreibenden 120 Minuten. Und Fortuna-Debütant Jean Zimmer erklärte: "Ich habe momentan das Glücksgefühl eines Fußballers: Es ist schön, total kaputt zu sein und ein Spiel gewonnen zu haben."

Fortunas Saisonstart ist geglückt. Vier Punkte gab's aus zwei Spielen in der Liga, dazu jetzt der Sieg im Pokal. "Von mir aus kann es so weitergehen", sagte Hennings.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: "Wir sind natürlich sehr glücklich"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.