Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 11.42 Uhr

Außergerichtliche Einigung
Fortuna zahlt Ya Konan Teil der Vertragsstrafen zurück

Das ist Didier Ya Konan
Das ist Didier Ya Konan FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Didier Ya Konan ist seit dem 1. Juli nicht mehr bei Fortuna Düsseldorf angestellt. Doch der Stürmer beschäftigt den Zweitligisten immer noch. Von Jan Dobrick

Die Beziehung zwischen Ya Konan und Fortuna war von Enttäuschungen geprägt. Das Tischtuch war zerschnitten, nachdem die Düsseldorfer den früheren Stürmer-Star vor der Saison 2016/17 in die U23 abgeschoben hatten.

Zum 30. Juni endete der Vertrag, Ya Konan ist seitdem auf Klubsuche. Er war in den vergangenen Tagen nach Informationen unserer Redaktion aber auch in Düsseldorf noch einmal Thema. Warum? Der Verein zahlt dem Angreifer nach einem Vergleich mehr als die Hälfte der Vertragsstrafen zurück, die dieser in der Spielzeit 2016/17 aufgebrummt bekam. Fortuna bestätigte das auf Anfrage unserer Redaktion.

Der angeschlagene Ya Konan hatte beispielsweise einmal das Training abgebrochen, weil er nicht über Hürden laufen wollte. Außerdem ließ er sich ohne Zustimmung des Vereins von einem anderen Arzt behandeln. Es soll auch ein Interview gegeben haben, das der Klub als vereinsschädigend bewertete.

Nun wurde die Sache auf Anregung des Gerichts mit einem Vergleich geklärt.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf zahlt Didier Ya Konan Teil der Vertragsstrafen zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.