Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 13.39 Uhr

Borusse im Fortuna-Trikot
Neuhaus besteht seine erste Reifeprüfung

Fortuna gegen Borussia im DFB-Pokal: Florian Neuhaus besteht seine Reifeprüfung
Florian Neuhaus zeigte trotz des Drucks über 90 Minuten vollen Körpereinsatz. FOTO: rtr
Düsseldorf. In der Woche vor dem Pokalderby hatte Fortunas Trainer Friedhelm Funkel gehadert. Sollte er Florian Neuhaus, die Leihgabe von Borussia Mönchengladbach, in diesem brisanten Spiel bringen? Er wagte es. Und Neuhaus bedankte sich mit einer Top-Leistung. Von Jessica Balleer

Als er das Spielfeld verließ und sich nach 94 Spielminuten in Richtung Spielerkabine bewegte, da hatte Florian Neuhaus keine Lust, sich den Fragen der wartenden Reporter zu stellen. Zu hart war das Duell, das nicht nur ein K.o.-Spiel seiner Mannschaft war, sondern an ihm ganz besonders gezehrt haben musste. Seit diesem Sommer kickt Neuhaus für die Fortuna in der 2. Bundesliga. Doch er ist von Borussia Mönchengladbach nur ausgeliehen. Gladbachs Manager Max Eberl hatte das Leihgeschäft angeleiert, weil sich Borussia erhoffte, dass Neuhaus in Düsseldorf viel Spielpraxis sammeln und sich weiterbilden könnte. Im hart umkämpften Mittelfeld des Bundesligisten wäre das eher unwahrscheinlich gewesen. Der Plan scheint aufzugehen. Zudem ist er ein Glücksgriff für Düsseldorf.

Neuhaus ist gerade einmal 20 Jahre alt, gilt aber bereits als eines der größten Nachwuchstalente im deutschen Fußball. Das zeigte er zuletzt in der Liga, die die Fortuna auch dank seiner starken Leistungen als Spitzenreiter anführt: Vier Tore hat Neuhaus bislang geschossen. In der ersten Runde des DFB-Pokals, als sich Fortuna gegen Arminia Bielefeld mit 3:1 durchsetzte, schenkte ihm Trainer Funkel 120 Minuten lang sein Vertrauen.

Funkel: "Er ist ein Super-Junge"

"Warum der so cool ist, weiß ich auch nicht. Das ist ein Super-Junge, der völlig normal geblieben ist, obwohl so viel Wirbel um ihn gemacht wird", sagte Funkel, einen Tag vor dem Duell gegen Neuhaus' Klub Borussia Mönchengladbach in der zweiten DFB-Pokalrunde. "Er kann das alles gut verkraften, weil er ein gutes Elternhaus hat und gut erzogen ist. Er will sich immer verbessern und gehört zu den Leistungsträgern im Team." Das ist bisher bestens gelungen. "Trotzdem ist das Pokalderby ein normales Spiel für ihn", prophezeite Funkel. Neben Robin Bormuth, Niko Gießelmann und Rouwen Hennings rotierte er den Youngster gegen Gladbach in die Startelf.

Ganz "normal" wird sich das für Neuhaus aber kaum angefühlt haben, als er um 18.30 Uhr vom Spielertunnel auf den Rasen in der ausverkauften Esprit-Arena trat. Er ließ sich aber nichts anmerken. Obwohl alle Augen auf ihn gerichtet waren, lieferte er gute Leistung ab. Sein Gefühl für den Raum, seine Laufwege, seine Dribblings und Pässe bereicherten das Spiel des Gastgebers. Er gewann drei Viertel seiner Zweikämpfe und kam trotz großer Beschäftigung durch die Gladbacher Offensive mit nur zwei Fouls und ohne Gelbe Karte aus. Zwei eigene Torschüsse feuerte er ab. Die größte Chance der zweiten Hälfte aus dem Spiel heraus kreierte Neuhaus auch (65.), scheiterte mit seinem Distanzschuss aber an dem starken Sommer im Kasten der Gladbacher.

Im Anschluss an das Pokalderby fand auch Borussias Trainer Dieter Hecking nur positive Worte, als er auf die Leistung von Neuhaus angesprochen wurde. Zudem lobte er Max Eberl, der das Talent von 1860 München an den Niederrhein geholt hat, und seinen Trainerkollegen Funkel: "Kompliment an meinen Sportdirektor, dass er dieses Juwel Florian Neuhaus in München entdeckt hat. Und es ist super, dass wir einen Verein in der Nachbarschaft haben, wo er unter einem so tollen Trainer reifen kann."

Neuhaus ging zwar mit der Verlierer-Mannschaft vom Feld. Doch er ist einer der großen Gewinner. Nicht nur des Pokalabends, sondern der gesamten bisherigen Saison. Nun könnte er der Fortuna dabei helfen, in die Bundesliga aufzusteigen. Dass er 2018/19 dann reif für das Fußball-Oberhaus ist, bezweifelt nach seiner Vorstellung am Dienstagabend wohl niemand mehr. Auch darum betonte Eberl, dass Neuhaus nach der Saison "definitiv"  nach Gladbach kommen werde.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna gegen Borussia im DFB-Pokal: Florian Neuhaus besteht seine Reifeprüfung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.