| 20.41 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Fortuna macht gegen Begatal-Auswahl das Dutzend voll

Begatal-Auswahl - Fortuna 0:12
Begatal-Auswahl - Fortuna 0:12 FOTO: Falk Janning
Begatal. Frank Kramer tut alles dafür, dass seine Mannschaft während der Länderspielpause wieder auf die Beine kommt und die Defizite des Saisonstarts aufarbeitet. Von Falk Janning

Neben den täglichen Übungseinheiten standen während der zwei Wochen ein Laktattest und zwei Testspiele auf dem Programm, die dem Zweitliga-Schlusslicht das Selbstvertrauen zurückgeben sollten. Fortunas Cheftrainer versucht seinen Schützlingen möglichst viele Erfolgserlebnisse zu verschaffen. Das konnte am Dienstagabend in der 1200-Seelen-Gemeinde Bega gegen eine Auswahl aus dem ostwestfälischen Begatal kaum schief gehen. Und so gab es bei der Generalprobe für die Partie am Sonntag gegen 1860 München einen standesgemäßen 12:0 (5:0)-Erfolg gegen die Auswahl, die sich aus Landes-, Bezirks- und Kreisliga-Kickern zusammensetzte.

Die Tore für die Rot-Weißen erzielten vor 1000 Zuschauern Mike van Duinen (2), Lukas Schmitz (2), Nazin Sangaré (2), Tugrul Erat (2), Oliver Fink, Kerem Demirbay und Taylan Duman. Nur einmal hatte in der seit 20 Jahre existierenden Reihe "Bundesliga in Bega" eine Mannschaft höher gewonnen. Im vergangenen Jahr gewann hier Werder Bremen mit 10:1. Im September 2000 setzte sich die von Aleks Ristic trainierte Fortuna mit 10:0 in Bega durch.

Der Gastgeber, für den der in Büttgen geborene Fortuna-Fan und Handball-Weltmeister Florian Kehrmann als Linksaußen auflief, war kein Maßstab für das Zweitliga-Schlusslicht. Doch darum ging es Frank Kramer in den Testpartien beim VfB Hilden (6:0) und nun in Ostwestfalen gar nicht. Düsseldorfs Coach kämpft unter anderem gegen mangelnde Torgefahr, Spielkultur und Konzentration in der Abwehr, er möchte das Zusammenspiel verbessern. Mit dem Ergebnis durfte er in den beiden Partien zufrieden sein. Denn sein Team ließ den Ball sicher und schnell bis vor des Gegners Tor laufen und zeigte Tugenden, die im Ligaalltag zuletzt nicht zu sehen gewesen waren. Verzichten musste der Coach auch in Ostwestfalen auf Kevin Akpoguma, Christian Gartner und Joel Pohjanpalo, die noch mit ihren Nationalmannschaften unterwegs waren. Nicht dabei waren neben den Langzeitverletzten Christopher Avevor und Sergio Pinto auch Sercan Sararer, Didier Ya Konan (beide Adduktorenprobleme) und Mathis Bolly, der erneut wegen muskulärer Probleme pausiert und auch für das Spiel gegen die Löwen kein Thema ist.

Bebou wird geschont

Ihlas Bebou wurde geschont. So füllte Kramer sein Team in der zweiten Halbzeit mit Kickern aus der A-Jugend und der zweiten Mannschaft. Wieder mit dabei waren dagegen erstmals Tugrul Erat und auch Fortunas jüngster Zugang Kerem Demirbay, der in der vergangenen Woche in Hilden kurz vor der Pause angeschlagen ausgeschieden war. Er erzielte seinen ersten Treffer im neuen Trikot. Fabian Holthaus feierte während der Länderspielpause seine allerersten Einsätze im Fortuna-Trikot. Und der 20-Jährige deutete dabei an, dass er als linker Außenverteidiger eine echte Alternative sein könnte. Der Rechtsverteidiger zeigte eine starke Leistung, er punktet mit starken Flankenläufen und einem guten Verständnis für seine Nebenspieler. Für Kramer war es "ein Start, auf dem er aufbauen kann".

Eine Schrecksekunde gab es gestern, als er bei einem Zweikampf umknickte und auf der Aschenbahn neben dem Platz landete. Aber alles verlief glimpflich, der Youngster konnte weiterspielen – und darf auf seinen ersten Pflichtspieleinsatz am Sonntag gegen die Löwen hoffen.

****
Sie möchten keine Fortuna-News mehr verpassen? Dann folgen Sie jetzt unserer Fortuna-News-Seite auf Facebook!

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Fortuna macht gegen Begatal-Auswahl das Dutzend voll


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.