| 00.00 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Fortuna sorgt für volles Haus in Bochum

Abschlusstraining vor Duell in Bochum
Abschlusstraining vor Duell in Bochum FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Der alte Westschlager ist am Freitag (18.30 Uhr/Live-Ticker) ein Publikumsmagnet. Tabellenführer VfL ist leichter Favorit. Ein Teamvergleich. Von Falk Janning

Das Spiel Der Westschlager zwischen dem ungeschlagenen Spitzenreiter und dem Tabellen-15. verströmt Erstliga-Atmosphäre: Wenn heute um 18.30 Uhr der VfL Bochum auf Fortuna trifft, ist das Stadion an der Castroper Straße jedenfalls ausverkauft. Im vergangenen Jahr waren die Bochumer ebenfalls als Tabellenführer in die Saison gestartet, dann aber noch in Abstiegsgefahr geraten. Das wollen sie diesmal bessermachen. Die Fortunen kommen nach dem 3:0-Sieg gegen 1860 München mit frischem Selbstvertrauen.

Die aktuelle Form Der VfL ist furios in die Saison gestartet, sorgte mit fünf Siegen für einen neuen Startrekord des Vereins. In der vergangenen Woche ließ er mit dem 1:1 beim SV Sandhausen erstmals zwei Punkte liegen. Das lag an dem zu pomadigen Auftritt nach der frühen Führung in der ersten Halbzeit und dem Verpassen guter Möglichkeiten im zweiten Durchgang. Aber auch in der ersten Partien lief nicht alles rund, vor allem beim 1:0 gegen 1860 München war viel Glück im Spiel. Die Stärken der Blau-Weißen liegen in der Defensive: Sie hat in den ersten sechs Partien erst drei Gegentore klassiert, so wenig wie keine andere Mannschaft in der Liga.

Die personelle Lage Es deutet alles darauf hin, dass der VfL gegen Fortuna zum siebten Mal in Folge mit der gleichen Startelf ins Rennen geht. Torjäger Simon Terodde ist wieder fit, nachdem er sich in Sandhausen einen Bluterguss im Oberschenkel zugezogen hatte. Auch Mittelfeldspieler Janik Haberer, Leihgabe aus Hoffenheim, ist nach einem grippalen Infekt zurück im Training. Beim VfL fehlen weiterhin die Rekonvaleszenten Tobias Weis und Selim Gündüz. Zudem muss Jan Simunek wegen Achillessehnen-Problemen passen. Fortuna meldet bis auf die Langzeitverletzten Avevor und Pinto alle Kicker fit.

Der Trainer Gertjan Verbeek (53) wurde zum Jahresbeginn Nachfolger von Peter Neururer. Bei seinem Ex-Klub AZ Alkmaar hatte er vor vier Jahren für Aufsehen gesorgt, weil er seine Mannschaft im Pokalspiel bei Ajax Amsterdam in der 36. Spielminute vom Platz holte, nachdem sein Torwart Esteban Alvarado Brown mit der roten Karte bestraft wurde, weil dieser sich mit Fußtritten gegen den tätlichen Angriff eines Amsterdamer Hooligans gewehrt hatte.

Der direkte Vergleich Ausgeglichen ist die Bilanz nach vier gemeinsam Spielzeiten in der 2. Liga: Beide Teams gewannen je zwei Spiele, dazu kamen vier Remis. Fortuna hat noch kein Zweitligaspiel in Bochum gewonnen, dafür hat der VfL in den jüngsten sechs Pflichtspielen gegen die Düsseldorfer keinen Sieg eingefahren. Den letzten Erfolg der Düsseldorfer beim VfL gab es im Februar 1990 (2:1).

Besonderes In den beiden Fortunen Fabian Holthaus und Lukas Schmitz kehren zwei ehemalige Bochumer an ihre alte Wirkungsstätte zurück. Wegen Holthaus' Trainingsrückstand wird aber nur Schmitz in der Startformation stehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Fortuna sorgt für volles Haus in Bochum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.