| 17.33 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Fortuna trennt sich im Geheimtest torlos von Eindhoven

PSV Eindhoven - Fortuna 0:0
PSV Eindhoven - Fortuna 0:0 FOTO: RPO
Eindhoven. In der Länderspielpause zwischen den Ligaspielen bei Erzgebirge Aue und am kommenden Montag beim 1. FC Nürnberg haben Fortuna Düsseldorf und der niederländische Ehrendivisionär PSV Eindhoven ein "Geheim-Testspiel" vereinbart. Von Werner Jolitz

Auf dem Trainingsgelände der Niederländer, wo ansonsten die Spiele der U19 ausgetragen werden, kam der ungeschlagene Tabellenführer der holländischen Ehrendivision gegen den Zweitligisten aus Deutschland zu einem 0:0-Unentschieden. Nur einige ausgesuchte Journalisten waren als Beobachter zugelassen, Kiebitze waren bei diesem Test im 2500 Zuschauer fassenden Stadion "De Herdgang" nicht erwünscht.

Für Fortunas Coach Oliver Reck bot sich eine willkommene Gelegenheit, die Mannschaft einem echten Leistungstest zu unterziehen, sowie die Chance, den Zugang vom Hamburger SV, Jonathan Tah, gegen einen spielstarken Gegner internationaler Klasse zu beobachten. Aus der gewählten Aufstellung ließ sich durchaus erahnen, wer am kommenden Montag im Ligaspiel beim 1. FC Nürnberg (20.15 Uhr/Live-Ticker) in der Startelf stehen könnte.

Hoffer trifft nur den Pfosten

Auf Seiten der Düsseldorfer ging es von Beginn an wesentlich geordneter und auch kämpferischer zu, als es zuletzt gegen den Oberligisten Ratingen 04/19 zu sehen war. Bruno Soares zum Beispiel dirigierte die Abwehr lautstark mit viel Übersicht. Es dauerte auch nicht lange, bis sich das Team um Kapitän Sergio Pinto die erste Möglichkeit erarbeiten konnte. Axel Bellinghausen hatte sich auf der linken Seite durchgesetzt und Benschop aufgelegt, der den Ball auf Erwin Hoffer weiterleitete. Dessen Flachschuss landete jedoch am Pfosten. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen, Liendl und Pinto versuchten immer wieder, den Pass in die Angriffsformation zu schicken. Das gelang in der ersten Halbzeit allerdings zu selten. Nach etwa 25 Minuten kam die PSV dann besser ins Spiel, ohne jedoch die Abwehr der Düsseldorfer in Verlegenheit bringen zu können.

Nach dem Wechsel änderte sich das Bild zunächst – Eindhoven setzte plötzlich die Fortuna unter Druck, aber erneut ohne echte Torchancen kreieren zu können. Nach einer Stunde Spielzeit fand der Zweitligist den Faden wieder, kam zu einigen Möglichkeiten, die allerdings ebenfalls ohne Erfolg blieben. Einen Freistoß von Sergio Pinto lenkte PSV-Torhüter Remko Pasveer in der 80. Minute über die Querlatte, ein Versuch in der Schlussminute vom eingewechselten Nazim Sangare geriet mehr zu einer Rückgabe.

"Ich habe gesehen, was ich sehen wollte, jeder hat sich an die Vorgaben gehalten. Wir sind auf eine gut organisierte Mannschaft getroffen, bei der man erst einmal zu Chancen kommen muss – auch wenn dieser PSV nur eine verstärkte B-Mannschaft war", sagte Oliver Reck nach der Begegnung.

Statistik

Fortuna Düsseldorf: Unnerstall – Schauerte (62. Weber), Soares (46. Bomheuer), Tah, Schmitz – Pinto (84. Lippold), Avevor – Liendl (75. Kaan), Benschop (46. Rybacki), Bellinghausen (62. Sangare) – Hoffer (70. Hombach).

PSV Eindhoven: Pasveer – van Vlerken (65. Sanoh), Isimat Mirin, Koch, de Wijs (46. Heesakkers) – Leemans (46. Rommens), Jozefzoon – Noor, Vloet, Lukovic (65. Cmiljanic) – Boljevic.

Tore: Keine

Schiedsrichter: van Herk (Breda)

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Fortuna trennt sich im Geheimtest torlos von Eindhoven


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.