Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 10.58 Uhr

Fortuna vor Ingolstadt
Drittjüngster Schiedsrichter der Liga pfeift Spitzenspiel

Fortuna vor Ingolstadt: Drittjüngster Schiedsrichter pfeift das Spitzenspiel
Daniel Schlager (27) gehört dem Landesverband Südbadischer FV an. FOTO: DFB
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf tritt am Sonntag (13.30 Uhr) beim FC Ingolstadt 04 zum Topspiel der 2. Bundesliga an. Wie bei der aufregenden Partie gegen Heidenheim, setzt der DFB erneut einen sehr jungen Referee ein. Von Jessica Balleer

Die Bilder der hektischen Schlussminuten sind Fortuna-Fans trotz der Länderspielpause noch präsent. Rudel hatten sich gebildet, es gab Tätlichkeiten und strittige Elfmeterentscheidungen: Die Hektik, die in der Nachspielzeit beim Heimspiel von Fortuna Düsseldorf gegen den 1. FC Heidenheim 2:2 (0:0) ausbrach, hatte noch lange danach für Empörung gesorgt. Vor allem für Schiedsrichter Lasse Koslowski (Berlin) hagelte es seitens der Fortuna-Verantwortlichen Kritik. "Ich weiß nicht, was der in der 2. Bundesliga sucht, der war von A bis Z überfordert", sagte etwa Robert Schäfer, Vorstandsvorsitzender der Fortuna, über die Leistung des 30-jährigen Unparteiischen. Das Duell beim FC Ingolstadt am Sonntag wird erneut ein junger Schiedsrichter pfeifen: Daniel Schlager ist 27 Jahre alt und damit der drittjüngste Unparteiische in der 2. Liga. Er hat sich bislang aber einen guten Ruf erarbeitet.

Gute Durchschnittsnote

Schlager hat eine Ausbildung zum Bankkaufmann abgeschlossen. In seiner Schiedsrichter-Karriere hat er bislang elf Partien in der 2. Bundesliga geleitet. In dieser Saison war er hier in dreimal im Einsatz. Beachtlich ist seine Bilanz, was Verwarnungen angeht: Schlager hat in den drei Spielen immerhin 13 Gelbe Karten verteilt. Eine Bilanz, die für das konsequente Durchgreifen des Mannes aus Südbaden spricht. Unter anderem leitete er auch die Partie zwischen dem VfL Bochum und dem FC Ingolstadt, in der der FCI mit 0:2 unterlag. Der "kicker" gibt ihm als Durchschnittsnote für seine Leistungen in den drei Zweitligapartien eine 2,67.

Daniel Schlager war zudem zweimal im DFB-Pokal 17/18 im Einsatz. Beim Sieg des FSV Mainz 05 gegen Holstein Kiel in der zweiten Pokalrunde (3:2 n.V.) lieferte er, gemeinsam mit seinen Kollegen, eine fehlerfreie Leistung ab. 

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten als Push-Meldung auf Ihr Smartphone – ganz einfach mit unserer App:
Jetzt herunterladen und abonnieren!

In Ingolstadt erwartet ihn nun voraussichtlich ein hart umkämpftes Spitzenspiel. Immerhin tritt die Fortuna als Tabellenführer von Liga zwei bei einem Bundesliga-Absteiger an, der etwas gut zu machen hat. Viele Augen werden auf Schlager gerichtet sein, der von den drei Kollegen Tobias Fritsch, Jonas Weickenmeier, Nicolas Winter von den Seitenlinien aus unterstützt wird.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna vor Ingolstadt: Drittjüngster Schiedsrichter pfeift das Spitzenspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.