| 00.00 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Fortunas beste Duelle mit Nürnberg

Kerem Demirbay tritt alle Standards beim Training der Fortuna
Kerem Demirbay tritt alle Standards beim Training der Fortuna FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Es gibt bessere Pflaster für die Düsseldorfer Fußballer als die fränkische Metropole. Trotz der insgesamt bescheidenen Bilanz gegen den "Club" machen jedoch einige Partien Mut für den Zweitliga-Vergleich am Sonntag (13.30 Uhr/Live-Ticker). Von Bernd Jolitz

Wenn eine Fußballmannschaft aus den ersten vier Ligaspielen einer Saison nur einen Punkt geholt hat, wünscht sie sich in der fünften Runde naturgemäß einen Aufbaugegner. Doch ganz abgesehen davon, dass solche in der aktuellen Zweiten Bundesliga dünn gesät sind, kann man den 1. FC Nürnberg ganz sicher nicht mit diesem Etikett versehen. Historisch schon gleich gar nicht: Von 39 Pflichtspielen gegen den "Club" hat Fortuna nur zwölf gewonnen, aber 19 verloren.

An der Noris, wo die Truppe von Trainer Frank Kramer am Sonntag (13.30 Uhr) gastiert, sieht die Bilanz noch finsterer aus. Nur drei Siege, aber 15 Niederlagen in 19 Versuchen. Wir haben dennoch drei Duelle gefunden, die als kleiner Mutmacher für Sonntag dienen sollen.

30. Mai 1971 Fortuna gastiert in der Aufstiegsrunde zur Bundesliga beim 1. FC Nürnberg, der sich in der Regionalliga Süd für die damals noch erforderlichen Entscheidungsspiele qualifiziert hatte. Durch Tore von Dieter Herzog und Robert Begerau gewinnen die Düsseldorfer im Frankenstadion 2:0, legen damit die Basis für den Aufstieg. Zwei Wochen später setzt sich Fortuna im Rückspiel mit 2:1 durch (Torschützen: Herzog und Egon Köhnen), wird am Ende Gruppensieger vor Borussia Neunkirchen, dem FC St. Pauli, Nürnberg und Wacker 04 Berlin. Der Aufstieg erweist sich sogar als sehr nachhaltig, denn Fortuna bleibt bis 1987 erstklassig.

5. April 1991 Zwar haben die Düsseldorfer das Hinspiel jener Bundesliga-Saison beim 1. FC Nürnberg wie gewohnt 0:3 verloren. Dafür halten sie sich aber in der Rückrunde mit dem gleichen Ergebnis schadlos. Thomas Allofs, Jörn Andersen und Karsten Hutwelker erzielen die Treffer für Fortuna, die damals - als Neunter der Ersten Liga mit zwei Punkten Rückstand auf die Uefa-Pokalplätze - ganze 13 000 Zuschauer im Rheinstadion begrüßen darf. Erst mehr als sechs Jahre später gibt es den zweiten Sieg in Nürnberg: in der Zweiten Liga mit 1:0 durch das Tor des heutigen Managers von Lazio Rom, Igli Tare.

15. September 2014 Noch kein Jahr ist es her, als Fortuna Sieg Nummer drei beim FCN landet. Jimmy Hoffer setzt nach herrlicher Flanke von Julian Schauerte einen Flugkopfball ins Netz, Sergio da Silva Pinto erhöht zum 0:2-Endstand. Doch trotz der kurzen Zeitspanne ist keiner der Torschützen mehr dabei, wenn die Düsseldorfer am Sonntag unter Trainer Frank Kramer den Versuch starten, den vierten Erfolg auf Nürnberger Rasen in die Sport-Geschichtsbücher zu schreiben. Aus der Startelf von 2014 wird in Michael Rensing, Julian Schauerte, Lukas Schmitz und Axel Bellinghausen nur ein Quartett erneut von Beginn an auflaufen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Fortunas beste Duelle mit Nürnberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.