| 00.00 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Fortunas Heimbilanz gegen Fürth ist positiv

Kramer lässt Co-Trainer Hermann Training leiten
Kramer lässt Co-Trainer Hermann Training leiten FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Für die Düsseldorfer geht es am Freitag (18.30 Uhr, im Live-Ticker) darum, den Negativtrend der vergangenen beiden Spiele zu stoppen. Von Falk Janning

Das Spiel Fortuna gegen die SpVgg Greuther Fürth ist das Duell des Drittletzten gegen den Tabellensechsten und das von Düsseldorfs Coach Frank Kramer gegen Stefan Ruthenbeck. Kramers Nach-Nachfolger auf der Fürther Trainerbank betonte auf der Pressekonferenz vor dem Spiel, dass es für ihn um mehr als nur um drei Punkte geht. Er sieht es auch als Duell der Trainer: Noch nie hat er bislang gegen seinen Kollegen gewonnen, das soll sich endlich ändern.

Die aktuelle Form Geht es nach den jüngsten Leistungen und Ergebnissen, dann ist Düsseldorf ganz klar Außenseiter und die Fürther favorisiert. Ruthenbeck möchte den Trend bestätigen: "Wir wollen die Gunst der Stunde nutzen", sagt er. Die Fürther gehören zu den aktuell erfolgreichsten Teams, keine Mannschaft in der 2. Liga hat aus den jüngsten sechs Partien mehr Zähler geholt (zwölf). Allerdings hatten sie in dieser Spielzeit auch schon zwei Debakel erlebt (0:5 gegen den VfL Bochum, 2:5 beim SC Freiburg).

Die personelle Lage Die Fürther müssen auf Angreifer Domi Kumbela verzichten (muskuläre Probleme). Auch U23-Stürmer Stefan Maderer kann die Reise nach Düsseldorf nicht mitmachen. Bei den Düsseldorfern ist Karim Hagui wieder dabei, der am Dienstag in Nürnberg aus privaten Gründen gefehlt hatte. Auch Axel Bellinghausen und Mathis Bolly melden sich nach Verletzungen wieder zurück und sind trotz längerer Pausen Optionen.

Bilder: Fortunas Abschlusstraining vor Fürth FOTO: Falk Janning

Stärken und Schwächen Die Fürther Defensive gehört zu den wackeligsten der zweiten Bundesliga. In zwölf Partien musste Keeper Sebastian Mielitz schon 22 Mal hinter sich greifen. Nur Schlusslicht MSV Duisburg (24) hat noch mehr Gegentore kassiert. Vor dem Spiel gegen 1860 baute Ruthenbeck die Abwehr erneut um, die beim 1:0-Sieg dann sicher stand. Mit dieser Formation könnte er auch in Düsseldorf auflaufen.

Der Trainer Stefan Ruthenbeck (43) ist seit diesem Sommer Cheftrainer beim Kleeblatt. Es ist seine vierte Trainerstation nach dem TuS Mayen (2004-2010), der SpVgg EGC Wirges (2010-2012) und dem VfR Aalen (2012-2015).

Der direkte Vergleich Fortunas Zweitliga-Bilanz gegen die SpVgg Greuther Fürth ist ausgeglichen: Vier Siegen stehen vier Niederlagen gegenüber, sechsmal gab es ein Unentschieden. Auf eigenem Platz haben die Düsseldorfer gegen die Franken noch keine Partie verloren: Viermal gingen sie als Sieger vom Platz, dreimal trennten sich die beiden Kontrahenten remis. Im November 2014 saß bei der jüngsten Heimpartie gegen die Franken noch Oliver Reck auf der Düsseldorfer Trainerbank, und Fürths Coach war Frank Kramer; sie endete nach zwei Toren von Charlison Benschop und einem Treffer von Joel Pohjanpalo 3:3 (1:1).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Fortunas Heimbilanz gegen Fürth ist positiv


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.