| 14.56 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Frank Schaefer übernimmt Leitung des Nachwuchszentrums

Das ist Frank Schaefer
Das ist Frank Schaefer FOTO: AFP
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf hat einen neuen Leiter für das Nachwuchsleistungszentrum gefunden. Frank Schaefer, ehemaliger Trainer des 1. FC Köln, übernimmt diese Aufgabe ab dem 5. Oktober. Von Matthias Goergens

Es mag der sportlich stabilen Situation der Fortuna geschuldet sein, dass von den Funktionären hinter der Zweitliga-Mannschaft und Trainer Friedhelm Funkel so gut wie nichts zu hören und zu sehen war. Zwischenzeitlich wollte man fast schon zweifeln, ob Erich Rutemöller tatsächlich als Sportvorstand für den Zweitligisten tätig ist. Doch jetzt wird die Beraterfunktion und das Netzwerk des einstigen Fußballlehrer-Ausbilders erstmals deutlich sichtbar: Denn Frank Schaefer wird zum 5. Oktober neuer Leiter des Nachwuchsleistungszentrums von Fortuna Düsseldorf. Der 52-jährige Fußballlehrer soll die von Rutemöller entwickelten Zielstellungen für das Nachwuchsleistungszentrum "umsetzen und gestalten", teilte der Verein mit. Vor allem werde Frank Schaefer "den Leistungs- und Übergangsbereichs verantworten" mit ihm das Bindeglied zwischen Nachwuchs und Profis bilden, sagte Rutemöller. "Er wird sowohl am Trainingsgelände im Arena-Sportpark als auch am Flinger Broich aktiv sein."

Dass Frank Schaefer wie Rutemöller eine Kölner Vergangenheit hat, ist angesichts der sportlichen Zielsetzung eher eine gemeinsame Randnotiz. Nach seiner aktiven Karriere war Schaefer von 1982 bis 2007 als Jugendtrainer beim 1. FC Köln und bei Bayer Leverkusen tätig sowie von 2007 bis 2010 Trainer der U23 der Kölner. Dazu stehen 26 Spiele als Kölner Bundesligatrainer im Lebenslauf, in der Saison 2010/11 übernahm er für Zvonimir Soldo, führte Köln zum Klassenerhalt, trat aber "aus persönlichen Gründen" kurz vor Saisonende erstmals vom Cheftrainer-Posten zurück. Im April 2012 übernahm er ein zweites Mal die Verantwortung für die Profis, konnte den Abstieg aber nicht mehr verhindern. Seither war Schaefer bis April 2016 in verschiedenen Positionen im Verein tätig, über drei Jahre als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums beim 1. FC Köln.

Als solcher tritt er nun in Düsseldorf einen neuen Job an, nachdem er sich mit der Kölner Klubführung nicht über eine Fortsetzung hatte einigen können. "Über die zukünftige Entwicklung des Nachwuchsleistungszentrums gab es unterschiedliche Auffassungen", sagte Schaefer. Bei der Fortuna soll er nun die bisher von U23-Cheftrainer Taskin Aksoy mit erledigten Aufgaben verantwortlich übernehmen. Aksoy soll sich so ohne Doppelbelastung voll und ganz auf die Aufgabe als Cheftrainer der U23 konzentrieren. Kevin Ameskamp soll Schaefer als administrativer Leiter in seinen Aufgaben unterstützen.

Schaefer möchte seinen Teil dazu beitragen, die Entwicklung in Düsseldorf weiter voranzutreiben, sagt er: "Erich Rutemöller und Vorstand Robert Schäfer haben mir ein Positionsprofil aufgezeigt, in dem ich mich mit meiner Erfahrung und meinem Werdegang sehr gut wiedergefunden habe." Vorstandschef Schäfer sieht diese Neubesetzung gerade im Hinblick auf die anstehenden Aufgaben, wie dem Neubau am Flinger Broich, als einen weiteren großen Schritt nach vorne: "Auf die eigene Jugend zu setzten und eine identifikationsstarke Mannschaft zu formen, bleibt weiter unser Weg, den wir konsequent weiter verfolgen. Dies wird durch die Verpflichtung von Frank Schaefer deutlich."

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Frank Schaefer übernimmt Leitung des Nachwuchszentrums


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.