Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 14.43 Uhr

Fortuna Düsseldorf
"Auf die Tabelle guckt bei uns keiner"

Fotos: Friedhelm Funkel – Rekord-Aufstiegstrainer aus Neuss
Fotos: Friedhelm Funkel – Rekord-Aufstiegstrainer aus Neuss FOTO: dpa, Rolf Vennenbernd
Düsseldorf. Das nächste Topspiel steht an: Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf hat am Sonntag (13.30 Uhr/Live-Ticker) Verfolger Union Berlin in der Esprit-Arena zu Gast. Auf der Pressekonferenz sprach Trainer Friedhelm Funkel über seinen Kader, die Zugänge und den Gegner. Von Jan Dobrick
  • Das sagte Funkel über . . .

. . . sein Personal

"Die Nationalspieler sind alle gesund zurückgekommen, seit Donnerstag sind wir komplett, ich habe 24 Feldspieler zur Verfügung. Das ist eine tolle Situation, allerdings auch schwierig, weil wir für das Wochenende die richtigen Personalentscheidungen treffen müssen. Ob Oliver Fink in die Startelf zurückkehren wird, müssen wir abwarten."

. . . den Abgang von Ihlas Bebou

"Bebou ist nicht eins zu eins zu ersetzen. Er hat viele Dinge sehr gut gemacht. Aber wir haben auch gute Leute dazubekommen. Wir müssen nun schauen, was wir innerhalb der Mannschaft vielleicht auch taktisch verändern können, um den Verlust zu kompensieren."

So könnte Fortuna gegen Berlin spielen

. . . die Zugänge Benito Raman und Takashi Usami

"Raman hatte zuletzt mehr Spielpraxis als Usami. Aber auch Usami wird auf seine Einsätze kommen. Wann das sein wird, werden wir sehen. Vielleicht spielt er ja sogar am Sonntag von Beginn an. Oder danach, wenn wir eine englische Woche haben. Ich glaube nicht, dass sich die Beiden lange einleben müssen. Im Test bei Turu Düsseldorf (Anm. d. Red.: Das Spiel ging 2:1 aus) haben sie einen ordentlichen Eindruck gemacht."

. . . die Berliner

"Union und Braunschweig sind die leichten Aufstiegsfavoriten in der Liga. Das sind zwei Mannschaften, die den Aufstieg auf der Agenda haben. In der vergangenen Saison sind sie auf Platz drei und vier gelandet. Im Sommer haben sie sich noch einmal verstärkt. Wir wollen das dritte Heimspiel der Saison natürlich gewinnen, aber das wird eine bärenstarke Nummer."

. . . die Stärken der Gäste

"Die Berliner sind fußballerisch sehr stark, körperlich robust und haben die Lufthoheit bei Standards. Sebastian Polter ist ein brandgefährlicher Stürmer und Felix Kroos leitet im Mittelfeld gut die Geschicke. Wir sind noch nicht so eingespielt wie Union. Meine Mannschaft muss noch wachsen. Wir wissen, dass die Berliner offensiv stark sind. Aber auch wir haben gezeigt, dass wir Tore schießen können. Um zu bestehen, müssen wir 100 Prozent unserer Leistungsstärke abrufen und flexibel spielen."

. . . die Situation als Tabellenführer

"Wir verspüren keinen Druck, nur die reine Freude. Durch erfolgreiche Spiele steigt das Selbstvertrauen. Auf die Tabelle guckt bei uns keiner. Unsere Ausgangsposition wollen wir aufrechterhalten. Wir haben gute Voraussetzungen für die nächsten Wochen geschaffen: Unsere Vorbereitung war gut und wir haben bei der Auswahl der neuen Spieler Glück gehabt."

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Friedhelm Funkel: "Auf die Tabelle guckt bei uns keiner"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.