| 21.13 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Haggui: "Für uns zählt nur die nächste Runde"

Porträt: Karim Haggui - Routinier, Innenverteidiger, Deutsch-Tunesier
Porträt: Karim Haggui - Routinier, Innenverteidiger, Deutsch-Tunesier FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Das Derby zwischen Rot-Weiss Essen und Fortuna Düsseldorf in der ersten Runde des DFB-Pokals rückt immer näher. Die Fans fiebern der Partie entgegen, auch die Spieler wissen um die Bedeutung des Aufeinandertreffens.  Von Christoffer Kleindienst

Aller guten Dinge sind drei, heißt es. Bleibt nur zu hoffen, dass es auch für die Fortuna gilt, wenn das Team von Trainer Frank Kramer am Sonntag bei RW Essen (16 Uhr, Live-Ticker) zum dritten Mal in Folge versucht, die zweite Runde des DFB-Pokals zu erreichen. In den beiden Jahren zuvor blamierten sich die Düsseldorfer gegen Regionalligisten: 2013 verloren sie 0:1 gegen den SC Wiedenbrück, eine Saison später bei den Würzburger Kickers (2:3 n.V.). 

Beim kommenden Derby soll sich das ändern. Eine Niederlage gegen den Lokalkonkurrenten aus Essen würden die Fans wohl nicht so schnell verzeihen. "Natürlich habe ich mitbekommen, dass eine große Rivalität herrscht. Nach meiner Erfahrung ist die erste Runde im Pokal im schwieriger, weil alle hochmotiviert sind. Vor allem bei so einem Derby wird es auf dem Platz heiß hergehen", sagt Karim Haggui, der aber keine Ausreden gelten lässt: "Für uns muss aber einfach klar sein, dass wir die Qualität haben, diesen Gegner zu schlagen. Wir müssen da einfach mit Selbstbewusstsein hinfahren. Für uns zählt nur die nächste Runde."

Für die Fans auch: Die Ultras Düsseldorf riefen schon dazu alle Fortuna-Fans auf, nach Essen mitzukommen – ob mit oder ohne Karte. Die rund 2800 Gästetickets waren blitzschnell vergriffen, zahlreiche Anhänger versuchten vergeblich, noch eine Karte für die Partie zu bekommen. Die Vorfreude ist riesig.

Trainer Frank Kramer ist da schon ein wenig zurückhaltender: "RWE verfügt über eine gute Mannschaft, die mit einem kompetenten und leidenschaftlichen Trainer in dieser Saison ein ernstes Wörtchen um den Aufstieg in die dritte Liga mitsprechen wird. Wir werden eine sehr gute Leistung brauchen, um eine Runde weiter zu kommen. RWE wird uns alles abverlangen. Es wird ein spezielles Spiel, das muss jedem bewusst sein."

Der Einzug in die zweite Runde wäre auch wichtig in Hinblick auf die bisherige Siegesausbeute: In der 2. Bundesliga kommen die Fortunen bisher auf ein Remis und eine Niederlage. Auf den ersten Pflichtspielsieg warten die Spieler von Kramer allerdings noch. Doch auch RWE ist noch sieglos. Am ersten Spieltag der Regionalliga verloren die Essener 0:3 – ausgerechnet gegen den SC Wiedenbrück. 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Haggui: "Für uns zählt nur die nächste Runde"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.