| 13.07 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Schulte zu Löwe-Aktion: "Das habe ich noch nie erlebt"

Helmut Schulte zur Aktion von Chris Löwe: "Noch nie gesehen"
Helmut Schulte war von der Aktion des Spielers Chris Löwe überrascht. FOTO: dpa
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf hat gegen den 1. FC Kaiserslautern verdient einen Punkt in der heimischen Esprit-Arena gerettet. Sportvorstand Helmut Schulte war nach dem Schlusspfiff aber dennoch konsterniert. Grund dafür war eine Aktion von Chris Löwe. 

Der Abwehrspieler in Diensten von Kaiserslautern hatte kurz vor der Ausführung des späten Elfmeters versucht, den Elfmeterpunkt so zu beschädigen, dass der Schuss für den Schützen erheblich erschwert wird. Michael Liendl ließ sich davon nicht beirren, er verwandelte sicher. 

Schulte war hinsichtlich dieser Aktion fassungslos: "Für mich war die Überraschung des Spiels, dass ein Spieler versucht, den Elfmeterpunkt zu zerstören. Das habe ich noch nie erlebt und ich bin jetzt 30 Jahre dabei", sagte der Fortuna-Sportvorstand nach der Partie bei "Sky" und fragte daraufhin seine Gesprächspartnerin Esther Sedlaczek verdutzt: "Haben Sie das schonmal gesehen?" Die Journalistin verneint, Schulte: "Auch ich nicht und ich bin ja schon ein wenig länger als Sie dabei. Das war wirklich neu für mich."

Eine Strafe gab es für das unsportliche Verhalten von Löwe übrigens nicht, der Abwehrspieler kam ohne Gelbe Karte davon. 

 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Helmut Schulte zur Aktion von Chris Löwe: "Noch nie gesehen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.