| 15.34 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Keine Tore, viele Fehlpässe und ein armer Rensing

Spielerstatistiken von Fortuna Düsseldorf
Spielerstatistiken von Fortuna Düsseldorf FOTO: Christof Wolff
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorfs Niederlage gegen den 1. FC Heidenheim hat für Ernüchterung gesorgt. Aber auch für neue Erkentnisse: Die Torquote geht immer mehr in den Keller, die Passquote war ebenso katastrophal. Michael Rensing kann dem Fan derweil nur leidtun. Diese und weitere Fakten in der Fortuna-Nachspielzeit. Von Christoffer Kleindienst
  • Schauerte ist der Spieler des Spiels

Erstmals in dieser Saison konnte sich bei unserem Voting nicht der Torwart durchsetzen. Allerdings hatten wir Michael Rensing gar nicht zur Wahl gestellt. Und somit überzeugte unsere User bei der 0:1-Niederlage Julian Schauerte. Der Rechtsverteidiger bekam 59,2 Prozent der Stimmen, Julian Koch und Adam Bodzek teilten sich den zweiten Platz (20,4).

 
  • Die Wahnsinnsquote

Acht Torschüsse gaben die Düsseldorfer in Heidenheim ab. Für das Team von Trainer Frank Kramer war das eine schwache Ausbeute. In den bisherigen vier Pflichtspielen (inklusive der Auswärtspartie) kommen die Fortunen auf 55 Torversuche. Dabei lag der Ball letztlich aber nur zwei Mal im gegnerischen Kasten. Daraus resultiert die schier unfassbare Torquote von 3,64 Prozent. "Wir müssen da vorne auch einfach mal zubeißen", sagt Frank Kramer. Wir nicken zustimmend.

Das sind die Spieler des Spiels von Fortuna Düsseldorf FOTO: Falk Janning
  • Ein Spiel zum Vergessen

Im Spiel gegen Heidenheim war Didier Ya Konan komplett abgemeldet. Das zeigen auch seine Werte: Null Torschüsse. Elf Zweikämpfe, neun davon verloren. Immerhin 17 Pässe spielte er (elf kamen an), allerdings fanden die meisten im Mittelfeld statt. Er hatte den Ball einfach viel zu selten in der Gefahrenzone. 

  • "Bodze"tut, was "Bodze" nunmal tut

Adam Bodzek sollte für Ruhe in der Defensive sorgen. Das gelang ihm auch ganz gut. Er fiel vor allem mit cleveren taktischen Fouls auf – was nicht negativ zu vestehen ist. Ein Foul an einem abschlagenden Torwart schafft man auch nicht in jedem Spiel. Seine Zweikampfquote war dennoch unterdurchschnittlich: Neun von 22 Zweikämpfe entschied er lediglich zu seinen Gunsten. 

  • Pass, Pass, Fehlpass. Pass, Pass, Fehlpass.
2. Bundesliga 15/16: Die Aufstellungen und Tore von Fortuna Düsseldorf FOTO: dpa, mb hak

Einen Negativrekord konnten beide Teams zusammen aufstellen. 256 Pässe kamen nicht beim Mitspieler an, 744 Pässe wurden insgesamt gespielt. Das macht eine bescheidene Erfolgsquote von 65,6 Prozent. Jeder dritte Pass kam also nicht an. Von Ballstafetten durfte demnach nur der kühnste Fußballromantiker geträumt haben. Fortuna hatte in der vergangenen Saison den "Topwert" gegen Sandhausen aufgestellt, damals kamen sie auf 250 Fehlpässe. Karim Haggui war mit 21 Fehlversuchen übrigens Spitzenreiter auf dem Platz.

  • Bedauernswerter Rensing

Michael Rensing musste in der 77. Minute mal wieder etwas tun, das er nur ungern macht: Er schleppte sich Richtung Tor und holte den Ball aus den Maschen. So gut seine Leistungen in den vergangenen Monaten waren – zu Null spielte er in diesem Jahr nur selten. In 15 Partien konnte er nur ein Mal das Gegentor verhindern: Am 21. März dieses Jahres stand das erste und bisher letzte Mal bei Rensing die "Null". 

  • Dauerbrenner Liendl

Wenn Michael Liendl in einem Kader ist, muss er offenbar spielen. Anders ist es nicht zu erklären, dass der Österreicher mittlerweile in 122 Ligaspielen in Folge eingesetzt wurde. Die meiste Zeit stand er dabei in der Startelf. Das bisher letzte Mal, dass er in einer Pflichtpartie keine Einsatzminuten bekam, war am 3. März 2012. Damals spielte er noch bei FK Austria Wien, das Team gewann 1:0 gegen Wacker Innsbruck. 

****

Möchten Sie keine Fortuna-News verpassen? Dann folgen Sie unserer Fortuna-News-Seite auf Facebook!

 
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Keine Tore, viele Fehlpässe und ein armer Rensing


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.