| 10.05 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Kramer: "Gegen Essen haben wir zu langsam gespielt"

Bilder: Fortuna Düsseldorf bereitet sich auf Heidenheim vor
Bilder: Fortuna Düsseldorf bereitet sich auf Heidenheim vor FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. So schnell kann es gehen: Fünf Tage nach dem Pokalspiel gegen Rot-Weiss Essen steht der dritte Spieltag der 2. Bundesliga an. Am Donnerstag standen Rachid Azzoouzi und Trainer Frank Kramer Rede und Antwort. Das Live-Blog in der Nachlese.

Live-Ticker aktualisieren

  • 8/13/15 7:59 AM
    So und das wars!
  • 8/13/15 7:58 AM
    Und zum Abschluss die Torfrage: "Beide Spieler haben einen guten Job gemacht. Michael in der Liga, Lars im Pokal. Da sehe ich keinen Grund, irgendetwas zu ändern. Wir haben ja gesagt: Nur wenn jemand die Tür aufmacht, dann ändern wir etwas. Aber das war ja nicht der Fall."
  • 8/13/15 7:56 AM
    Kramer noch zum Ablauf vor dem Spiel: "Nach dem heutigen Geheimtraining geht es nach Heidenheim."
  • 8/13/15 7:56 AM
    Kramer zu Lukas Schmitz: "Das sollte er schon verdaut haben. Was sollen wir ihm vorwerfen? Außerdem ist die Mannschaft ja mit einem Erfolgserlebnis aus dem Spiel gegangen. Natürlich war es für ihn ärgerlich. Aber normalerweise macht man da sein Ding weiter. Und wenn man konstant Vollgas gibt - mehr geht halt nicht. Bis zum Bodenblech runter. Vielleicht kann man ein kleine Delle reinmachen."
  • 8/13/15 7:54 AM
    Kramer zu Ya Konan: "Es dürfte wieder gehen. Es ist erstaunlich, dass er immer die volle Distanz gehen kann. Es fehlt bei ihm halt einfach noch die Konstanz, mit seinen Möglichkeiten die nötige Präsenz auszustrahlen. Dass er die Bälle im Mittelfeld abholt, ist auch so gewollt."
  • 8/13/15 7:52 AM
    Kramer zu den Gesprächen mit Taskin Aksoy: "Wir reden permanent miteinander. Aber das ist jetzt eine andere Mannschaft. Das muss man ja auch bedenken. Und auch Heidenheim hat ein paar neue Spieler. Ich habe natürlich das Team auch schon häufiger gesehen."
  • 8/13/15 7:51 AM
    Kramer zu den Standardsituationen: "Zufrieden bin ich bisher damit nicht, weil wir noch kein Tor daraus erzielt haben. Ich bin mir sicher, dass es irgendwann klappt. Es ist natürlich immer schön, wenn es dann frühzeitig klappt. Aber es ist ein weiter Weg. Natürlich findet das Ganze auch im Sechzehner statt: Da ist der Druck am größten."
  • 8/13/15 7:49 AM
    Kramer zum Elfmeterschützen Strohdiek: "Wir trainieren halt häufiger auch Elfmeter. Ich war mir ziemlich sicher, das er auf jeden Fall ein Pfund ablässt. Das Einzige was passieren kann: Der Torwart wird abgeschossen. So ist es nunmal. Von den ersten sechs Schützen waren halt auch einfach nicht mehr so viele auf dem Platz. Aber das haben wirganz gut aufgefangen, denke ich."
  • 8/13/15 7:48 AM
    Kramer zu der Defensive: "Die Abstimmung ist noch nicht 100-prozentig okay. Die Kette ist nicht kompakt genug, wenn es schnell geht. Aber es kam auch vor, dass wir aus individuelle Fehler Chancen zugelassen haben. Das darf halt nicht sein."
  • 8/13/15 7:47 AM
    Kramer zu Pohjanpalo: "Ich glaube, dass Joel eine unheimlich gute Vorbereitung gespielt hat. Er macht sich aber viel Gedanken. Das Kühle wirkt nur nach außen. Die jugendliche Unbekümmertheit hat er nicht mehr und die Erfahrung hat er auch noch nicht. Darüber sprechen wir häufig. Er ist ein Stürmer, er kann sich einen Fehler leisten und zehn Minuten später das entscheidende Tor machen. Da müssen wir zusammenarbeiten. Wenn es nicht klappt, dann muss er mehr für die Mannschaft machen. Das macht er auch."
  • 8/13/15 7:44 AM
    Kramer zu seinen Trainingseindrücken: "Unsere Offensivbenühungen sahen nicht gefestigt aus. Sagen wir mal so. Im Spiel hast du immer wieder andere Situationen natürlich. Die Phasen, in denen wir effizienter werden, werden auch mehr. Aber es wird natürlich noch dauern. Aber wir lassen natürlich nicht locker."
  • 8/13/15 7:43 AM
    Kramer zum Unterzahlspiel: "Es ist vielleicht auch so, dass man dann fokussierter ist. Man weiß, dass das nun nur noch klappt, wenn man alles gibt. Zum Spiel gegen Essen: Unterklassige Mannschaften können das Tempo mittlerweile mitgehen. Allein die Physis ist nicht mehr so, wie es vor ein paar Jahren war. Es gibt auch einfach sehr viele technisch gute Spieler. Das ist also kein Selbstläufer. Außer: Du bist effizient. Das waren wir aber nicht."
  • 8/13/15 7:40 AM
    Kramer zu Liendl und Koch: "Michael ist der offenisvere Part, der mehr nach vorne macht. Julian ist eher in der Balleroberung eingebunden. Und das muss fein abgestimmt sein. Wann bleibt wer? Das ist natürlich auch noch ausbaufähig."
  • 8/13/15 7:39 AM
    Kramer zum System: "Naja, es dauert halt noch. Es sind ja auch Sachen wie: "Wie bereite ich einen Ballverlust auf?", "Was mache ich danach" und so weiter. Gegen Essen haben wir zu langsam gespielt. Wir waren zu lange am Ball. Wir müssen ihn einfach schneller spielen."
  • 8/13/15 7:38 AM
    Kramer zu Bolly: "Er hat nun drei Mal gespielt. Wir sind da auf einem sehr guten Weg. Er ist sehr bescheiden und ein Top-Profi. Er ist sehr beliebt in der Truppe. Jeder gönnt ihm, dass er fit bleibt."
powered by Tickaroo
(cfk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Kramer: "Gegen Essen haben wir zu langsam gespielt"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.