| 13.47 Uhr
Fortuna Düsseldorf
Meier: Fehlpassquote viel zu hoch
Fortuna - Mainz 05 0:3 (in Estepona)
Fortuna - Mainz 05 0:3 (in Estepona) FOTO: rpo, Falk Janning
Marbella. Fortuna-Trainer Norbert Meier hat sich am Sonntagmittag kritisch zur Leistung seiner Schützlinge bei der 0:3-Niederlage am Abend zuvor im Testspiel gegen den FSV Mainz 05 geäußert. Der Coach bemängelte die fehlende taktische Disziplin, das Zweikampfverhalten und die Fehlpassquote. "Einige meiner Spieler hatten eine Fehlpassquote von 85 Prozent", sagte Meier. Von Falk Janning

Seiner Mannschaft hätten die Grundvoraussetzungen gefehlt, um gegen einen Bundesligisten zu bestehen, meinte Meier. Nach der Pause sah er eine verbesserte Fortuna. "Die zweite Halbzeit war in Ordnung", sagte er. "Wir haben Pressing gespielt und aufgemacht und hatten auch Chancen. Wenn wir aber mal zum Schuss kommen, dann müssen die Dinger auch aufs Tor kommen."

Neuzugänge mit guten Ansätzen

Zufrieden war der Trainer mit dem Debüt seiner beiden Neuzugänge Genki Omae und Mathis Bolly. Omae hatte von Beginn an gespielt, Bolly durfte in der zweiten Halbzeit erstmals im Fortuna-Trikot auflaufen. "Die Beiden haben gute Ansätze gezeigt", befand Meier. Zufrieden war der Coach auch mit dem Auftritt von Andrej Voronin, der in der zweiten Halbzeit eine engagierte Vorstellung gab. Meier: "Er hat sich gut bewegt, war bemüht, hat Einsatzwillen gezeigt. Das war absolut in Ordnung."

Keine Zukunft hat bei Fortuna Ken Matsubara, der derzeit noch als Testspieler dabei ist. "Er ist ein wirklich guter Fußballer", sagte Meier. "Er stellt aber keine ernsthafte Konkurrenz für unsere Jungs dar, er kann uns nicht sofort weiterhelfen."

Am Mittwoch (17.30 Uhr, Live-Ticker) testen die Düsseldorfer gegen den belgischen Erstligisten Mons. Meier will dann Ken Ilsö einsetzen, der wegen des Überangebots im offensiven Mittelfeld nicht spielen konnte. Und auch Ivan Paurevic soll dann eine Chance bekommen. Fraglich ist, ob Dani Schahin dann auflaufen kann, der auf den harten Böden Probleme mit den Sprunggelenken hat.

Nach der morgendlichen lockeren Einheit mit etwas Fußballtennis gab Meier seinen Kickern für den Sonntagnachmittag frei. Am Montag und Dienstag wird er seine Jungs dann bei den Doppelschichten wieder härter rannehmen und an der Verbesserung der Schnelligkeit und Spritzigkeit arbeiten.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar