| 16.21 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Mit Unnerstall zum Pokalerfolg

Porträt: Lars Unnerstall: Der Hüne in Fortuna Düsseldorfs Tor
Porträt: Lars Unnerstall: Der Hüne in Fortuna Düsseldorfs Tor FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf will gegen den 1. FC Nürnberg den Einzug in das Achtelfinale des DFB-Pokals perfekt machen. Michael Rensing wird auf der Bank platznehmen, Lars Unnerstall bekommt wieder eine Chance.  Von Christoffer Kleindienst

Wenn es für die Fortuna im Pokal-Wettbewerb extrem gut in dieser Saison läuft, wird Unnerstall noch exakt fünf Spiele absolvieren. Der ehemalige Profi vom FC Schalke 04 ist in dieser Saison der zweite Keeper hinter Teamkollege Rensing, aber er ist von Trainer Frank Kramer zum Pokaltorwart ernannt worden: Wenn immer also die Fortuna in der K.o.-Runde antreten muss, wird Unnerstall zwischen den Pfosten stehen. 

Das Konzept ging bisher auf. In der ersten Runde gegen Rot-Weiss Essen machte der Keeper seine Sache ausgesprochen gut. Er hielt die schwächelnden Fortunen im Spiel, vereitelte die ein oder andere Großchance der Gastgeber und avancierte im Elfmeterschießen zum Pokalhelden. "Für mich war es ein schönes Spiel", meinte er nach der Partie gegen den Regionalligisten: "Ich konnte mich ein paar Mal auszeichnen, und wir sind eine Runde weiter."

Nach dem starken Auftritt vermuteten viele Beobachter sogar, er könne sich in der Liga aufdrängen. "Ich freue mich, dass ich dem Trainer die Entscheidung etwas schwerer gemacht habe", hatte auch Unnerstall schmunzelnd gesagt. Das Problem: Kollege Rensing zeigte fast ausnahmslos gute Leistungen. Lediglich ein Mal patzte der Routinier, gegen Sandhausen war er maßgeblich an dem Tor des Tages beteiligt. 

In Nürnberg bekommt nun Unnerstall wieder seine Chance. Dieses Mal dürfte es für ihn sogar ein wenig ruhiger werden als in Essen. "Wir werden jetzt nicht mit Mann und Maus stürmen. Wir wollen eng und kompakt stehen", erklärte der Coach jüngst. Kramer hat die Mannschaft defensiver eingestellt, in den vergangenen Spielen überzeugte das Team durch ein solides Abwehrverhalten – auch wenn es spielerisch hinter den Erwartungen blieb. Das sollte sich bestenfalls schon beim "Club" bessern. Unnerstall will ja noch ein paar Mal in der Startelf stehen.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Mit Unnerstall zum Pokalerfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.