| 07.23 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Fortuna lässt sich nicht lumpen

Das ist Rachid Azzouzi
Das ist Rachid Azzouzi FOTO: Falk Janning
Meinung | Düsseldorf. Rachid Azzouzi ist spät tätig geworden, dafür aber intensiv. Fortuna Düsseldorfs Sportdirektor hatte ja angekündigt, dass der Transfermarkt nach dem Rückrundenstart der Bundesliga in Bewegung kommen werde, und er lag richtig. Von Bernd Jolitz

Ob das auch für die Spieler gilt, die er nach Düsseldorf lotste, wird sich erst in ein paar Wochen erweisen. Zumindest hat sich Fortuna nicht lumpen lassen. Erst in Charis Mavrias ein großes Talent aus der Premier League, nun in Nikola Djurdjic ein Stürmer, der kürzlich mit Malmö noch in der Champions League gegen Real Madrid spielte - beide sind einen Versuch wert.

Manch einer wird Azzouzi nun wieder vorwerfen, er sei seinem Muster treu geblieben. Er habe Spieler geholt, die anderswo nicht zum Einsatz kommen und die er - wie Djurdjic - von früher kennt. Aber ein abstiegsgefährdeter Zweitligist bekommt im Winter keine Starstürmer, die in der ersten Liga regelmäßig spielen. Man muss das Näschen haben, verschüttete Qualitäten zu erkennen. Jetzt müssen Fortuna und Azzouzi hoffen, dass jene bei Mavrias und Djurdjic besser zum Vorschein kommen als bislang bei Sercan Sararer und Didier Ya Konan.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nikola Djurdjic und Co.: Fortuna Düsseldorf lässt sich nicht lumpen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.