| 11.36 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Nur der Marktwert von Avevor steigt

Das sind die Marktwerte der Fortuna-Profis
Das sind die Marktwerte der Fortuna-Profis FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Die Marktwerte der Spieler von Fortuna Düsseldorf sind fast durchweg im Keller. Einzig Christopher Avevor hat sich ein wenig teurer gespielt – allerdings ist das seinem Comeback nach der langen Verletzungspause geschuldet. 

Der defensive Mittelfeldspieler war fast ein ganzes Jahr verletzt, mittlerweile ist er wieder zu einem Stammspieler avanciert. Entsprechend ist sein Marktwert auf 500.000 Euro gestiegen. Damit steht er alleine da, kein anderer Spieler konnte seinen Marktwert verbessern. Gleich zwölf Fortunen mussten Einbußen hinnehmen.

Den schlimmsten Absturz verbucht wohl Didier Ya Konan. Der Stürmer startete mit einem Marktwert von über einer Million Euro bei der Fortuna im Sommer 2015, einige Monate und lediglich vier Pflichtspieltreffer später ist er nun auf 600.000 Euro gesunken. Der Ivorer hat in den vergangenen Wochen zahlreiche Partien verpasst, er kommt unter Trainer Marco Kurz nicht über die Jokerrolle hinaus.

Interessant ist derweil auch die Entwicklung des Stürmers Mike van Duinen, der momentan an Roda Kerkrade ausgeliehen ist. Sein Marktwert liegt bei 400.000 Euro, damit ist er gleichbleibend. Grund dafür ist seine gute Form, die er in der Eredivisie aufweist. Sechs Pflichtspiele absolvierte er, dabei verbuchte der Niederländer zwei Treffer und zwei Assists. 

Teuerster Fortune ist weiterhin Kerem Demirbay. Der Spielmacher, der vom Bundesligisten Hamburger SV ausgeliehen ist, kommt auf 1,3 Millionen Euro. Er zeigte in den vergangenen Wochen immer wieder gute Leistungen und gehörte regelmäßig zu den besten Profis beim kriselnden Klub. Allerdings ist sein Abschied nach der Saison damit fast beschlossene Sache.   

Sehen Sie hier eine detaillierte Auflistung der Marktwerte.

(cfk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Nur der Marktwert von Avevor steigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.