Eilmeldung
Handball-WM:

Deutschland stürmt als Gruppensieger in die K.o.-Runde

| 00.00 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Pinto hilft Fiftyfifty

Fortuna Düsseldorf: Pinto hilft Fiftyfifty
Sergio Pinto ließ sich von Fiftyfifty die Stadt zeigen. FOTO: H.-J- Bauer
Düsseldorf. Anfang des Monats war Sergio Pinto Gast bei einer Stadtführung von Verkäuferinnen der Obdachlosen-Zeitung Fiftyfifty. Bei dem Besuch damals machte der Fortuna-Profi von sich aus ein Angebot: Gerne würde er sich für Fiftyfifty einbringen. Und Pinto hat Wort gehalten.

Postkarten Aktion 3/32#fiftyfifty "Straßenleben" (Sozialberatung,streetwork, underdog) #f95 #puma

Posted by Sergio da Silva Pinto on  Dienstag, 14. Juli 2015

Auf seiner Facebook-Seite, auf der der 34-Jährige sonst überwiegend Fußball-relevante Themen veröffentlicht, hat er seit seiner Stadttour Werbung gemacht für die Organisation. So veröffentlichte er drei Mal Postkarten von Fiftyfifty, die auf die Belange von Obdachlosen aufmerksam machen.

Schon für seine Teilnahme an dem Rundgang hatte Pinto, der zurzeit wegen einer Kieferverletzung noch nicht für Fortuna auflaufen kann, viel Zuspruch bekommen. Das Interesse an dem Stadtrundgang von Fiftyfifty ist aktuell groß. Erst ab September sind wieder Plätze frei. Wer dabei sein möchte, kann sich im Internet unter der Adresse www.strassenleben.org anmelden.

(jaw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Pinto hilft Fiftyfifty


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.