| 16.02 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Fortuna auf der Suche nach Alternativen

Auswahl : Wer folgt bei Fortuna auf Azzouzi? Die Kandidaten
Auswahl : Wer folgt bei Fortuna auf Azzouzi? Die Kandidaten FOTO: Falk Janning
Düsseldorf . Rachid Azzouzi ist weg, der Platz für einen neuen Sportdirektor frei. Bislang drängt sich aber keine Personalie auf. Wir haben einmal den Markt sondiert.  Von Jan Dobrick

Fortuna bastelt fleißig am Kader für die kommende Saison. Lukas Schmitz und Christian Gartner haben ihre Verträge verlängert. Andere, wie Angreifer Didier Ya Konan, wissen, dass sie im Verein keine Zukunft haben. Klub-Chef Robert Schäfer und der Aufsichtsratvorsitzende Reinhold Ernst drehen jeden Stein um. Sie treiben gemeinsam mit den Trainern Friedhelm Funkel und Peter Hermann die Personalplanung voran.

Eigentlich ist das aber der Job eines Sportdirektors. Und den suchen die Düsseldorfer nach der Trennung von Azzouzi händeringend. Es ist unwahrscheinlich, dass die Stelle lange unbesetzt sein wird, obwohl Wunschkandidat Sven Mislintat gerade abgesagt hat. Der Favorit auf den freien Posten bleibt Chefscout bei Borussia Dortmund, verkündete der BVB. Viele Alternativen zu Azzouzi und Mislintat, die Besserung versprechen, gibt der Markt jedoch nicht her.

Jan Schindelmeiser und Peter Knäbel werden als Kandidaten gehandelt. Schindelmeiser, der 1899 Hoffenheim 2008 als Schattenmann von Trainer Ralf Rangnick in die Bundesliga führte, wird auch beim deutlich ambitionierteren VfB Stuttgart heiß gehandelt. Knäbel musste unlängst beim Hamburger SV seinen Hut nehmen. Besonders in der Außendarstellung unterliefen dem gebürtigen Westfalen Missgeschicke. Ein Beispiel gefällig? Im vergangenen Sommer wurde sein Rucksack samt HSV-Gehaltsliste in einem Hamburger Park gefunden. Das wird den Fortuna-Verantwortlichen nicht entgangen sein.

Viele Manager befinden sich im Wartestand auf den nächsten Job. Das Karussell hatte sich zuletzt schnell gedreht: Thomas Eichin (bei Werder Bremen), Robin Dutt (VfB Stuttgart) oder Horst Heldt (Schalke 04) mussten ihren Hut nehmen. Dass einer davon in Düsseldorf landet, ist unwahrscheinlich.

Wir haben einmal geschaut, was die Fortuna noch für Möglichkeiten hat.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rachid Azzouzi ist weg, Fortuna Düsseldorf braucht einen neuen Sportdirektor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.