Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 18.47 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Rensing bestätigt Kramers Wahl

Fortuna Düsseldorf: Rensing bestätigt Kramers Wahl
Michael Rensing zeigte eine gute Partie. FOTO: rpo, Falk Janning
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf hat sich das Unentschieden gegen Union Berlin (1:1) am Sonntag verdient erkämpft. Diesen Teilerfolg hatte das Team vor allen Dingen Michael Rensing zu verdanken. Der Torhüter bestätigte damit die Entscheidung seines Trainers Frank Kramer.  Von Christoffer Kleindienst

Die Partie zwischen Union und Fortuna bot unterhaltsamen Offensivfußball, beide Mannschaften erspielten sich immer wieder Tormöglichkeiten. Trotz einiger spielerischer Leckerbissen hatte sich vor allem Fortuna-Torwart Rensing als einer der besten Spieler herauskristallisiert. Zahlreiche Chancen machte er zunichte, die Düsseldorfer waren dank seiner starken Leistung überhaupt noch in der Lage, den Ausgleichstreffer kurz vor Schluss zu erzielen.

Dabei fing sein Arbeitstag denkbar schlecht an. Bereits nach fünf Minuten lag das Spielgerät erstmals hinter ihm im Tor. Benjamin Kessel hatte den Keeper mit einem wuchtigen Kopfball überwunden, Rensing sah in der Szene nicht glücklich aus – Bälle dieser Kategorie hatte er an guten Tagen schon entschärft. Der Saisonauftakt drohte zu missglücken. 

 

Aber ebenso wie das gesamte Team kam Rensing im Laufe der Spielzeit immer besser in die Partie. Zunächst wirkte er bei einer weiteren Flanke der Hausherren nicht sicher, danach punktete er nur noch mit starken Szenen. Gleich mehrmals blieb er Sieger in Eins-gegen-Eins-Situationen und hielt das Team mit seinen Paraden im Rennen. 

Über seine eigene Person sprach Rensing nach der Partie wie gewohnt nicht. "Beide Teams hatten gute Chancen, um das Spiel für sich zu entscheiden. Das erste Spiel ist immer schwierig, aber ich bin der Meinung, dass die Fans eine gute Partie gesehen haben. In der Abstimmung passt zwar noch nicht alles, aber das ist zum Saisonstart normal", analysierte der Keeper nüchtern. 

Eine wichtige Partie war es aber allemal für ihn. Den Konkurrenzkampf gegen Lars Unnerstall gewann er nur hauchdünn. "Lars ist ganz nah dran, so dass Michael Tag für Tag seine beste Leistung zeigen muss, um seinen Platz zu verteidigen", sagte Kramer zu der Personalie. Rensing muss sich das endgültige Vertrauen des Trainers weiter erarbeiten. Den ersten Schritt hat er gemacht.

****

Möchten Sie keine Fortuna-News verpassen? Dann folgen Sie unserer Fortuna-News-Seite auf Facebook!

 
 
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Rensing bestätigt Kramers Wahl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.