| 00.00 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Petersen fit für Düsseldorf – Freiburg Favorit

Das ist Nikola Djurdjic
Das ist Nikola Djurdjic FOTO: dpa, bt gfh
Düsseldorf. Rechtzeitig zum Zweitligaspiel gegen die Düsseldorfer (Sonntag, 13.30 Uhr/Live-Ticker) meldet sich Torjäger Nils Petersen wieder fit. Lediglich in der Defensive präsentiert sich das Team von Trainer Marco Kurz auf Augenhöhe. Von Falk Janning

Wie ist die Ausgangslage? Beide Teams haben ihr Spiel in der vergangenen Woche verloren und sinnen auf Wiedergutmachung. Die Freiburger unterlagen stark ersatzgeschwächt beim VfL Bochum 0:2, sind trotz der Niederlage Tabellenzweiter hinter Leipzig und auf dem besten Weg, den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga zu realisieren. Die Düsseldorfer stehen nach der 0:1-Heimniederlage gegen den 1. FC Heidenheim als Viertletzter mit dem Rücken zur Wand.

Wem gebührt die Favoritenrolle? Ganz klar den Breisgauern, die mit nur einer Niederlage auf eigenem Platz (1:3 gegen den VfL Bochum im August) die beste Heimmannschaft der Liga stellen. Fortuna gehört in der Fremde dagegen zu den schlechtesten Teams und hat dort erst einmal gewonnen (2:1 beim FSV Frankfurt im November ).

Bundesliga 16/17: Unsere Tipps zum 5. Spieltag FOTO: RPO

Welche Winterzugänge werden spielen? Kurz vor Transferschluss gelangen beiden Teams zwei bemerkenswerte Verpflichtungen. Die Freiburger liehen vom BVB den 19-jährigen Pascal Stenzel aus, der im defensiven Mittelfeld und als Rechtsverteidiger auflaufen kann. Vom FSV Mainz 05 kam Florian Niederlechner, um den sich Fortuna im Sommer vergeblich bemüht hatte. Deren Trainer Marco Kurz baut auf seine Zugänge Nikola Djurdjic und Charis Mavrias.

Wer hat den besseren Trainer? Freiburgs Christian Streich wurde 2013 vom DFB als "Trainer des Jahres" ausgezeichnet. Er stand bereits in seiner Zeit als Jugendtrainer beim SCF für Kontinuität und Erfolg. Im vergangenen Jahr stieg er zwar mit dem Team ab, doch der Verein hielt an dem charismatischen Coach fest. Marco Kurz, der 2010 mit Kaiserslautern in die Bundesliga aufgestiegen war, war lange arbeitslos und muss seine Qualitäten in Düsseldorf aufs Neue bestätigen.

Wer hat in welchem Mannschaftsteil Vorteile? In der Defensive ist Fortuna mit den Freiburgern auf Augenhöhe, hat nur einen Treffer mehr kassiert als ihr Gastgeber. Die Düsseldorfer haben ihre Abwehr stabilisiert, allerdings stehen individuelle Fehler oft dem Erfolg im Weg. Offensiv liegen die Freiburger mit 43 Toren in 20 Partien (gegen 15 Düsseldorfer Treffer) klar vorn.

Wer hat im direkten Vergleich die Nase vorn? Die Bilanz nach 15 Partien in der ersten und zweiten Liga spricht gegen Fortuna: Vier Siegen stehen sieben Niederlagen gegenüber, dazu kommen vier Remis. Das Hinspiel verlor Fortuna im August 1:2, weil Sercan Sararer mit einem "Kuller-Elfmeter" an Freiburgs Keeper Alexander Schwolow scheiterte und Christian Strohdiek sowie Didier Ya Konan jeweils die Latte trafen. Mathis Bolly traf zum 1:1.

Welche Spieler fehlen? Der SCF hofft wieder auf seinen besten Torjäger Nils Petersen, der wie der ebenfalls länger verletzte Mike Frantz wieder mit dem Team trainkerte. Dennoch ist Freiburgs Kader stark dezimiert, denn Lukas Kübler, Mats Möller Daehli, Julian Schuster, Joshua Mees und Tim Kleindienst fallen aus. Fortuna hat bis auf Emmanuel Iyoha (verletzt) und Ya Konan (gesperrt) alle Spieler an Bord.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

SC Freiburg ist gegen Fortuna Düsseldorf klarer Favorit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.