| 07.16 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Schulte erwartet stabilere Fortuna

Porträt in Bildern: Das ist Helmut Schulte
Porträt in Bildern: Das ist Helmut Schulte FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Im Freitagsspiel in Ingolstadt sollen sich die Spieler von Fortuna Düsseldorf beim neuen Trainer Frank Kramer empfehlen. Von Bernd Jolitz

Endlich herrschen bei Fortuna Düsseldorf klare Fronten. Frank Kramer wird den Fußball-Zweitligisten ab dem 1. Juli trainieren, inoffiziell schon ein paar Wochen eher. "Aber bis zum Saisonende am 24. Mai halte ich mich im Hintergrund", betont der frühere Fürther, der in Düsseldorf einen Zwei-Jahres-Vertrag erhalten hat. Klare Fronten also auch für Interimstrainer Taskin Aksoy, der lange Zeit ein Kandidat für den Chefcoach-Posten war, ehe ihn die desaströse Vorstellung beim 0:4 auf St. Pauli aus dem Rennen warf.

"Ich habe kein Problem mit der neuen Situation", versichert Aksoy glaubhaft. "Für mich ändert sich nicht viel. Ich genieße jedes Spiel, und der Job bei Fortuna macht mir unheimlich Spaß - ob vor 30 000 Zuschauern in der Zweiten Liga oder vor 50 mit der U23 in der Regionalliga." Heute wird die Besucherzahl irgendwo zwischen diesen Extremen liegen. Aksoys sechstletztes Spiel als Interimstrainer führt Fortuna ab 18.30 Uhr zum FC Ingolstadt, und der Spitzenreiter der Zweiten Liga absolviert seine Heimpartien im Schnitt vor 9000 Besuchern.

Die meisten davon wollen ihre "Schanzer", wie sich die Bewohner Ingolstadts seit der Erhebung der Stadt zur bayerischen Landesfestung 1537 nennen, den nächsten Schritt auf dem Weg in die Erste Liga machen sehen. Doch da ist Aksoy ganz anderer Ansicht: "Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir dort punkten, am besten dreifach." Unterstützung in Sachen Optimismus erhält er von Sportvorstand Helmut Schulte. "Es ist immer gut für eine Mannschaft, wenn die Unsicherheit über eine wichtige personelle Entscheidung weg ist", sagt der Sauerländer. "Jetzt hat jeder Spieler die Chance, mit einer guten Leistung dem zukünftigen Trainer Freude zu machen - und dem jetzigen Trainer."

Einige Akteure hängen mit Blick auf die neue Saison noch im luftleeren Raum, davon in Oliver Fink und Andreas Lambertz zwei Mitglieder des Mannschaftsrates. Beide werden mit Bielefeld und Trainer Norbert Meier in Verbindung gebracht, Fink wird zudem von 1860 München umworben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Schulte erwartet stabilere Fortuna


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.