| 22.42 Uhr

Frauen-EM
Niederlande trifft im Finale auf Dänemark

Dänemark nach Elfmeterkrimi im Finale
Dänemark nach Elfmeterkrimi im Finale FOTO: rtr, tj
Breda. Gastgeber Niederlande und Dänemark bestreiten das Finale der Frauenfußball-Europameisterschaft am Sonntag (17 Uhr/ZDF und Eurosport) in Enschede. Die Niederländerinnen setzten sich im Halbfinale am Donnerstagabend in Enschede mit 3:0 (1:0) gegen England durch.

Deutschland-Schreck Dänemark bezwang zuvor in einem Halbfinal-Krimi das Überraschungsteam Österreich 3:0 im Elfmeterschießen und beendete das Sommermärchen des EM-Neulings. Nach 120 Minuten hatte es 0:0 gestanden. Am vergangenen Sonntag hatte Dänemark sensationell Titelverteidiger Deutschland (2:1) ausgeschaltet.

Hatte Österreich im Viertelfinale Spanien noch 5:3 im Elfmeterschießen geschlagen, versagten nun kollektiv die Nerven: Die ersten drei ÖFB-Schützinnen vergaben vom Punkt, Simone Boye Sörensen verwandelte den entscheidenden Elfmeter für Dänemark.

Im Rat Verlegh Stadion von Breda lief Österreich erneut mit einer kompletten Bundesliga-Startelf auf. In einer munteren ersten Hälfte verschoss Sarah Puntigam (13.) einen Elfmeter, den Maja Kildemoes mit einem Handspiel im Strafraum verschuldet hatte. Beim Viertelfinal-Sieg gegen Spanien hatte die Freiburgerin noch den entscheidenden Elfmeter verwandelt.

Kurz vor der Pause musste der Weltranglisten-25. den nächsten Rückschlag verkraften. Die Hoffenheimer Stürmerin Nicole Billa musste wegen einer Fußverletzung unter Tränen vom Platz getragen werden (39.).

Gute Chancen für den sechsmaligen Halbfinalisten Dänemark vereitelte immer wieder Bayern Münchens glänzend aufgelegte Torhüterin Manuela Zinsberger. Ab Mitte der zweiten Hälfte geriet das Duell zum Abnutzungskampf.

(sid/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frauen-EM: Österreich scheidet im Elfmeterkrimi aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.