| 16.19 Uhr

Frauen-Bundesliga
Bayern mit Arbeitssieg, Duisburg gewinnt in Unterzahl

Bayerns Frauen feiern Meistertitel vor den Männern
Bayerns Frauen feiern Meistertitel vor den Männern FOTO: dpa, geb sab
Köln. Meister Bayern München hat in der Frauenfußball-Bundesliga einen 1:0 (1:0)-Arbeitssieg gefeiert. Nicole Rolser (27.) schoss gegen den 1. FFC Frankfurt das Tor des Tages.

Die Münchnerinnen bleiben mit nun 19 Punkten auf Schlagdistanz zu Spitzenreiter Turbine Potsdam (21) und sind neuer Tabellenzweiter.

Hoffnung im Abstiegskampf hat der MSV Duisburg gesammelt. Die MSV-Frauen feierten am Sonntag trotz langer Unterzahl durch einen 1:0 (1:0)-Erfolg gegen die TSG Hoffenheim ihren zweiten Saisonerfolg. Duisburgs Lee Sima Falkon hatte früh Gelb-Rot gesehen (37.), den Vorsprung durch den Treffer von Lara Heß (17.) brachten die Gastgeber aber über die Zeit. Der MSV bleibt zwar Vorletzter, ist mit nun sechs Zählern aber punktgleich mit Hoffenheim, Jena und Leverkusen.

Der SC Freiburg drehte derweil sein Spiel gegen den SC Sand und siegte mit 2:1 (0:0). Nina Burger brachte Sand zunächst in Führung (62.), Sarah Puntigam (74.) und Carolin Schiewe (79.) schossen den SCF dann aber auf die Siegerstraße. Freiburg überholte dank der drei Zähler den VfL Wolfsburg und die SGS Essen und ist mit 17 Punkten neuer Tabellendritter.

Bereits am Samstag hatte die SGS Essen bei FF USV Jena klar mit 4:0 (1:0) gewonnen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frauen-Bundesliga: FC Bayern München gewinnt, MSV Duisburg holt zweiten Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.