| 21.37 Uhr

Champions League
Wolfsburg stürmt ins Achtelfinale, Aus für Bayern

Meister Wolfsburg mit Torfestival im Achtelfinale, bitteres Aus für Vizemeister München: Während die VfL-Fußballerinnen mit einer 12:2 (8:1)-Gala gegen Atletico Madrid in die zweite Runde der Champions League einzogen, war für Bayern München der 2:1 (0:1)-Heimsieg gegen den FC Chelsea nach dem 0:1 (0:1) der Vorwoche nicht genug. Vor den Augen von Klub-Präsident Uli Hoeneß drehten Fridolina Rolfö (76.) und Lucie Vonkova (83.) die Partie im Grünwalder Stadion, nachdem Fran Kirby (60.) die Londonerinnen in Führung geschossen hatte. Doch der wegen der Europapokal-Arithmetik nötige dritte Treffer wollte nicht fallen. Zudem übersah Schiedsrichterin Katalin Kulcsar (Ungarn) in der hitzigen Schlussphase ein Handspiel von Millie Bright (88.) im Strafraum. Gegen das B-Team des spanischen Meisters aus Madrid erzielte Nationalstürmerin Alexandra Popp in Wolfsburg einen Dreierpack (2./15./16.). Das Hinspiel hatte der zweimalige Titelträger 3:0 (0:0) gewonnen. Einen Rekordsieg verpasste das Team von Trainer Stephan Lerch: 2013 gelang den Wolfsburgerinnen im Sechzehntelfinale gegen Pärnu JK/Estland ein 14:0.

 

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frauenfußball: Wolfsburg stürmt mit Torfestival ins Achtelfinale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.