| 13.31 Uhr

Deutsche Stürmerin
Sasic beendet mit nur 27 Jahren ihre Karriere

Sportler, die ihre Karriere früh beendeten
Sportler, die ihre Karriere früh beendeten FOTO: afp, PST/DG
Die deutsche Nationalspielerin Celia Sasic hat gut eine Woche nach dem Ende der Frauen-WM ihr Karriereende verkündet. Die Stürmerin, die mit der Nationalmannschaft Vierte geworden war, macht mit nur 27 Jahren Schluss.

"Fußball begleitet mich schon mein ganzes Leben und wird auch immer ein Teil von mir sein", erklärte sie bei Facebook. "Elf Jahre durfte ich in der Frauen-Bundesliga und lange zehneinhalb Jahre in der deutschen Frauen-Nationalmannschaft unvergessliche Momente erleben und Teil einer unglaublichen Entwicklung sein. Das macht mich stolz. Nichtsdestotrotz habe ich mich nun dazu entschieden, neue Wege zu gehen und meine aktive Laufbahn im Profifußball zu beenden."

Sasic hatte ihre Zukunft vor der WM komplett offen gelassen, um, wie sie sagte, "mit einem freien Gefühl" in die Endrunde gehen zu können. Siegfried Dietrich, Manager von ihrem bisherigen Klub 1. FFC Frankfurt, hatte bis zuletzt gehofft, dass die Angreiferin ihren Vertrag bei den Hessen verlängern würde. Die Nationalspielerin, die mit Ehemann Marko Sasic, Sohn des Fußballtrainers Milan Sasic, in Koblenz lebt, solle in Ruhe entscheiden, "ob sie zu uns zurückkehrt, nach Australien oder Amerika wechselt, eine Familie gründet oder etwas ganz anderes macht", hatte Dietrich im Vorfeld der WM gesagt.

Bundestrainerin Silvia Neid kommentierte die Entscheidung bei dfb.de wie folgt: "Ich bedauere die Entscheidung von Celia, kann sie aber auch nachvollziehen, denn Fußball ist nicht alles im Leben, und irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo man andere Prioritäten setzen muss. ‎Für uns ist das ein echter Verlust, weil Celia eine bedeutende Persönlichkeit ist, die große Fußspuren hinterlässt. Sie war immer ein Vorbild, auf und neben dem Platz. Mit ihr haben wir wichtige Spiele gewonnen, sie hat Verantwortung übernommen und ihre Rolle als Führungsfigur optimal ausgefüllt. Ich wünsche ihr für ihren neuen Lebensabschnitt von Herzen alles Gute."

Sasic hatte ihre Karriere in der Frauen-Nationalmannschaft, damals noch unter ihrem Mädchennamen Okoyino da Mbabi, im Jahr 2005 begonnen: Am 28. Januar absolvierte sie gegen Australien ihr erstes A-Länderspiel. Insgesamt lief sie 111-mal für die DFB-Frauen auf und erzielte dabei 63 Treffer. Zuletzt war die Angreiferin bei der Frauen-WM in Kanada sechsmal erfolgreich und wurde WM-Torschützenkönigin.

(areh)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Celia Sasic beendet mit 27 Jahren ihre Fußball-Karriere


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.