| 14.58 Uhr

EM-Qualifikation
DFB-Frauen ohne Angst nach Istanbul

Münster/Istanbul. Trotz der Terrorgefahr in der Türkei reist die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft ohne Angst zum EM-Qualifikationsspiel in Istanbul. "Wir stehen im ständigen Austausch mit den zuständigen Behörden vor Ort. Uns liegen keinerlei Hinweise auf eine besondere Gefährdung der Mannschaft vor", sagte DFB-Managerin Doris Fitschen vor dem Abflug des Teams von Bundestrainerin Silvia Neid am Mittwoch vom Flughafen Münster/Osnabrück in die türkische Metropole. "Auch wenn es nach wir vor aktuell keine konkrete Gefährdungslage gibt, werden wir die Aktivitäten außerhalb des Hotels auf das Nötigste reduzieren", ergänzte Fitschen. Natürlich nehme man die "Situation ernst, aber nach meiner Einschätzung, wird die Konzentration auf unser EM-Qualifikationsspiel dadurch nicht beeinträchtigt". Die deutschen Frauen treffen an diesem Freitag (16 Uhr/ZDF) im Recep-Tayyip-Erdogan-Stadion in Istanbul auf die Türkei und werden noch in der Nacht zurück nach Münster fliegen. Am kommenden Dienstag (18 Uhr) steht in Osnabrück ein Qualifikationsspiel zur EM 2017 in den Niederlanden gegen Kroatien an.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM-Qualifikation: DFB-Frauen ohne Angst nach Istanbul


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.