| 10.50 Uhr

Frauen
Nationalspielerin Laudehr wechselt von Frankfurt zu Bayern

München. Der deutsche Frauen-Fußballmeister FC Bayern München verstärkt sich zur kommenden Saison mit Welt- und Europameisterin Simone Laudehr. Die 29-Jährige wechselt vom 1. FFC Frankfurt nach München, wo sie einen Dreijahresvertrag bis 30. Juni 2019 erhält. Das gaben die beiden Vereine am Donnerstag bekannt. Die Regensburgerin hatte 2003/04 bei den Bayerinnen ihre Karriere in der Bundesliga begonnen. Danach feierte sie in Duisburg (2004-2012)
und Frankfurt (2012-2015) internationale Erfolge wie den Gewinn der Champions League. Mit der Nationalmannschaft wurde Laudehr 2007 Weltmeisterin und zweimal Europameisterin (2009, 2013). "Sie wird unsere Mannschaft mit ihren fußballerischen Qualitäten sowie ihrer Siegermentalität definitiv verstärken", sagte Bayerns Trainer Thomas Wörle. Die 97-malige Nationalspielerin bezeichnete es als "Herzensangelegenheit", nach München zurückzukehren. "Die Mannschaft hat mit dem Gewinn der deutschen Meisterschaft in den letzten beiden Jahren bewiesen, welches Potenzial in ihr steckt", ergänzte Laudehr. "Nun möchte ich dem Team mit meiner Erfahrung helfen, die großartige Erfolgsgeschichte auch international in der Champions League fortzusetzen." In der abgelaufenen Saison waren die Münchnerinnen in der Königsklasse in der ersten Runde ausgeschieden.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frauen: Nationalspielerin Laudehr wechselt von Frankfurt zu Bayern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.