| 16.01 Uhr

Frauenfußball
Titelverteidiger Wolfsburg marschiert weiter

Titelverteidiger VfL Wolfsburg bleibt in der Frauenfußball-Bundesliga weiter das Maß der Dinge. Am vierten Spieltag gewann der Doublesieger beim MSV Duisburg mit 1:0 (1:0) und weist mit zwölf Punkten und 16:0-Toren eine makellose Bilanz auf. Das entscheidende Tor erzielte Nationalspielerin Babett Peter (35.). Die Verfolger Bayern München und 1. FFC Frankfurt feierten ebenfalls Auswärtssiege. Die Münchnerinnen ließen 1899 Hoffenheim beim 4:0 (2:0) keine Chance. Simone Laudehr (17,), Fridolina Rolfö (39.), Kristin Demann (49.) und Lineth Beerensteyn (63.) sorgten für den dritten Saisonsieg der Bayern, die weiter mit drei Zählern hinter Spitzenreiter Wolfsburg auf Platz drei stehen. Der siebenmalige Meister 1. FFC Frankfurt siegte im ersten Spiel nach der Entlassung von Cheftrainer Matt Ross bei der FF USV Jena 1:0 (1:0). Die Japanerin Kumi Yokoyama (43.) sorgte für einen perfekten Einstand des neuen Trainers Niko Arnautis. Der FFC ist nun mit ebenfalls neun Punkten Vierter. Die Partie zwischen dem 1. FC Köln und SC Freiburg begann mit einer halben Stunde Verspätung.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frauenfußball: Titelverteidiger Wolfsburg marschiert weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.