| 09.26 Uhr

Schwere Knieverletzung
U20-WM für Schüller vorzeitig beendet

Port Moresby. Die deutschen U20-Fußballerinnen haben ihren Auftaktsieg bei der WM-Endrunde in Papua-Neuguinea teuer erkauft. Angreiferin Lea Schüller erlitt beim 3:1 (2:1) gegen Venezuela eine schwere Knieverletzung und fehlt dem Titelverteidiger für den Rest des Turniers. Die 19-Jährige vom Bundesligisten SGS Essen, die gegen Venezuela mit ihrem Treffer in der 51. Minute den Endstand hergestellt hatte, erlitt nach Angaben des DFB eine "Luxation der Patella des rechten Knies". Laut den Regularien des Weltverbandes Fifa kann DFB-Trainerin Maren Meinert zu diesem Zeitpunkt keine Spielerin mehr nachnominieren.
(jado/sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwere Knieverletzung: U20-WM für Schüller vorzeitig beendet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.