| 10.53 Uhr

Nach Herz-OP
Netzer freut sich zum ersten Mal im Leben aufs Training

Promis bei Eröffnung der Gursky-Ausstellung
Promis bei Eröffnung der Gursky-Ausstellung FOTO: Anne Orthen
Berlin. Fußball-Legende Günter Netzer (71) genießt nach seiner Herz-Operation die Rückkehr in den Alltag.

"Mir geht es gut. Und ich hätte nicht gedacht, dass ich das einmal sagen würde, aber ich freue mich zum ersten Mal in meinem Leben aufs Training", sagte der frühere Nationalspieler der Zeitung "Die Welt" (Donnerstag).

Ende Mai war bekanntgeworden, dass Netzer bei einer Operation sechs Bypässe gelegt wurden. "Ich kann ihnen gar nicht sagen, wie schön das ist, sich nach dem ganzen Kram wieder bewegen zu können", sagte Netzer.

Mit der Nationalmannschaft hatte Netzer 1972 den EM-Titel und 1974 die Heim-WM gewonnen. Nach seiner aktiven Karriere war er zunächst als Manager, später dann als TV-Experte und Sportrechte-Händler tätig. Seine jüngste Herz-Erkrankung war entdeckt worden, nachdem ihn seine Frau Elvira zu einem Arzt-Besuch gedrängt hatte. "Dank meiner wunderbaren Frau bin ich auf dem aufsteigenden Ast", sagte Netzer.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Günter Netzer freut sich zum ersten Mal im Leben aufs Training


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.