1. Bundesliga 16/17
| 08.39 Uhr

HSV-Stürmer
Rudnevs erklärt Zungenbiss seiner Frau

Hamburger SV: Artjoms Rudnevs erklärt Zungenbiss seiner Ehefrau
Artjoms Rudnevs erklärt den Zungenbiss FOTO: dpa, ahe jai
In einer öffentlichen Erklärung hat Stürmer Artjoms Rudnevs vom Bundesligisten Hamburger SV zu seiner ungewöhnlichen Zungenverletzung Stellung genommen. Mehrere Medien hatten berichtet, der 27-Jährige sei aus Eifersucht von seiner Ehefrau gebissen worden.

"Meine Frau hatte wenige Tage zuvor eine Fehlgeburt erlitten. Das, was passiert ist, war die für viele schwer nachvollziehbare Reaktion einer Mutter nach dem Tod ihres Kindes", heißt es in der Erläuterung des lettischen Nationalspielers.

"Der Schmerz der Zunge schwindet langsam und stört immer weniger beim Verzehr von normaler Nahrung und beim Sprechen. Laut den Ärzten werde ich zudem bereits nächste Woche das Training wieder aufnehmen können", berichtete der Lette. Er habe nicht die Absicht, seiner Frau Vorwürfe zu machen. "Unsere Familie wird zusammenhalten, vor allem in diesen schwierigen Zeiten."

Rudnevs bestreitet, dass - wie vereinzelt dargestellt - "der Grund für die besagte Meinungsverschiedenheit eine Affäre mit einer anderen Frau" gewesen sein soll. "Ich will meine Familie in diesen schwierigen Momenten unterstützen und Santa darin helfen, zur Normalität zurückkehren zu können", schrieb der Profi und informierte, er werde keine weiteren Erklärungen zu dem Thema abgeben. "Ich bitte mit Nachdruck darum, die Privatsphäre meiner Nächsten zu respektieren und zu wahren."

Zuvor hatte die Bild berichtet, dass das Paar auf offener Straße in der Hamburger Innenstadt in Streit geraten war. Dabei habe Santa Rudnevs ihrem Gatten so stark in die Zunge gebissen, dass der mit einer stark blutenden Wunde in die Klinik eingeliefert werden musste. Die laut "Bild" fast abgetrennte Zunge musste genäht werden, seine Frau war in Handschellen abgeführt und von der Polizei vernommen worden.

Rudnevs, der 2012 zum HSV gewechselt war, stand im Sommer vor einem Wechsel. Verhandlungen mit dem griechischen Erstligisten PAOK Saloniki, dem englischen Zweitligisten Bolton Wanderers oder dem belgischen Erstligisten Standard Lüttich zerschlugen sich jedoch. Der Vertrag des Letten läuft noch bis 2016, in Hamburg hat er jedoch keine Perspektive mehr. Zum Einsatz kam Rudnevs in dieser Saison noch nicht.

 

(sid/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamburger SV: Artjoms Rudnevs erklärt Zungenbiss seiner Ehefrau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.