1. Bundesliga 16/17
| 17.24 Uhr

Brasilianischer Zugang vom HSV
Santos schwärmt von Finalsieg gegen Deutschland

Hamburger SV: Douglas Santos schwärmt von Olympiasieg
Douglas Santos hat sein erstes Training im HSV-Dress absolviert. FOTO: dpa, dbo fdt
Hamburg. Einen Tag nach seiner Verpflichtung hat der brasilianische Abwehrspieler Douglas Santos sein erstes Training beim Bundesligisten Hamburger SV bestritten. "Ich wollte in dieser Transferperiode unbedingt nach Europa. Ich bin froh, dass es mit dem HSV geklappt hat. Gott wollte, dass ich hierherkomme", sagte der von Atletico Mineiro verpflichtete Linksverteidiger.

Mit Blick auf seinen Olympiasieg mit der brasilianischen Mannschaft in Rio de Janeiro meinte der 22-Jährige: "Das Wichtigste neben dem Titel war, dass wir im Finale auch noch gegen Deutschland gewinnen konnten. Das hat uns und dem Land sehr viel zurückgegeben." Bei der WM 2014 hatte Brasilien im eigenen Land mit 1:7 gegen Deutschland verloren.

"In Brasilien war der Fußball langsamer. Hier ist das Spiel schneller und taktisch geprägt, auch viel härter und intensiver. Ich hoffe, dass ich mich schnell zurechtfinde", sagte der Abwehrspieler, dessen Ablösesumme auf 6,5 Millionen Euro taxiert wird.

Für Vereinschef Dietmar Beiersdorfer steht außer Frage, dass das Geld gut angelegt ist. "Brasilianische Linksverteidiger sind immer sehr offensiv. Aber er ist ein Spieler, der gut abschätzen kann, wann er nach vorne gehen kann und wann er hinten bleiben muss." Das habe er bei den Olympischen Spielen bewiesen. "Er spielte hinter Neymar, der sich kaum Gedanken um die Defensivarbeit gemacht haben dürfte. Das musste Santos machen", sagte Beiersdorfer.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamburger SV: Douglas Santos schwärmt von Olympiasieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.