1. Bundesliga 16/17
| 17.23 Uhr

Verunglückter HSV-Profi
Holtby kann mit Schutzpanzer trainieren

Porträt in Bildern: Das ist Lewis Holtby
Porträt in Bildern: Das ist Lewis Holtby FOTO: dpa, dan hak
Hamburg. Lewis Holtby hat die Folgen seines Schlüsselbeinbruchs weitgehend auskuriert. Eine Computertomographie bei dem 25 Jahre alten defensiven Mittelfeldakteur ergab am Montag in Hamburg erfreuliche Nachrichten.

"Alles gut verheilt. Mit Schutzpanzer kann er mittrainieren", teilte der HSV via Twitter mit.

Ex-Nationalspieler Holtby hatte die Verletzung Anfang Juli während des Graubünden-Trainingslagers bei einem Sturz mit dem Mountainbike erlitten.

Götz in Darmstadt

Ashton Götz hingegen fehlte bei der Einheit am Montagvormittag. Der 23 Jahre alte Abwehrspieler weilte erneut in Darmstadt, um dort sein schon in der Vorwoche begonnenes Probetraining bei Darmstadt 98 fortzusetzen, hieß es dazu weiter.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamburger SV: Lewis Holtby kann mit Schutzpanzer trainieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.