1. Bundesliga 16/17
| 19.08 Uhr

Verunglückter HSV-Profi
Operation bei Holtby "super verlaufen"

Porträt in Bildern: Das ist Lewis Holtby
Porträt in Bildern: Das ist Lewis Holtby FOTO: dpa, dan hak
Freiburg. Mittelfeldspieler Lewis Holtby vom Hamburger SV ist einen Tag nach seinem Unfall in Freiburg operiert worden. "Alles super verlaufen. Nur mein Gesicht hat 'n paar Nebenwirkungen, aber sonst ...", twitterte der Profi aus dem Krankenhaus. Am Montag soll er zurück nach Hamburg reisen. Holtby muss mit einer zehnwöchigen Pause rechnen.

Der HSV absolviert derzeit ein Trainingslager im Schweizer Kanton Graubünden. Der Unfall passierte bei einer Bergtour der Mannschaft per Fahrrad. Bei der Abfahrt von einem rund 2000 Meter hohen Gipfel stürzte Holtby und brach sich das linke Schlüsselbein.

Nach Holtbys Missgeschick und dem Abgang von Gojko Kacar benötigt der HSV im defensiven Mittelfeld Verstärkung. Trainer Bruno Labbadia will auf der Position einen weiteren Spieler verpflichten.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamburger SV: OP bei Lewis Holtby "super verlaufen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.