1. Bundesliga 16/17
| 16.07 Uhr

Probleme an der Schulter
Lasogga verletzt sich beim Jubeln, HSV gibt Entwarnung

Hamburger SV: Pierre-Michel Lasogga beim Jubeln verletzt, HSV gibt Entwarnung
Schrecksekunde beim Training: Lasogga musste nach einem Sturz behandelt werden. FOTO: dpa
Belek. Erneute Sorge beim Hamburger SV um Topstürmer Pierre-Michel Lasogga: Der 24-Jährige musste im Trainingslager im türkischen Belek am Montag eine Einheit mit Problemen an seiner lädierten rechten Schulter abbrechen.

Lasogga hatte sich zuvor offenbar beim Jubeln nach einem gewonnenen Wettstreit mit seinen Teamkollegen verletzt. Der bullige Stürmer war bereits Anfang Dezember wegen einer ausgekugelten Schulter ausgefallen. Damals entschied sich Lasogga gegen eine mögliche OP, um eine längere Pause zu vermeiden. Wie schwer die neue Verletzung ist, blieb zunächst offen.

Am Nachmittag gaben die Hanseaten jedoch Entwarnung: "Glücklicherweise ist nichts Schlimmeres passiert", teilte der HSV per Twitter mit.

(ems/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamburger SV: Pierre-Michel Lasogga beim Jubeln verletzt, HSV gibt Entwarnung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.