1. Bundesliga 17/18
| 13.12 Uhr

Relegationsheld des HSV ausgeraubt
Diaz sucht Diebe via Twitter

Fotos: Dieser Freistoß bringt den Karlsruher SC um den Aufstieg
Fotos: Dieser Freistoß bringt den Karlsruher SC um den Aufstieg FOTO: Screenshot Youtube
Düsseldorf. Marcelo Diaz und seine Ehefrau sind in Chile Opfer eines Raubüberfalls geworden. Dabei wurde Diaz' Frau die Brieftasche gestohlen. Erst, als der Schwiegervater des Hamburger Bundesliga-Profis Schüsse abfeuerte, flohen die Räuber.

Wie chilenische Medien berichten, fand der Diebstahl vor dem Haus von Diaz' Schwiegermutter in La Florida statt. Zwei Männer siegen den Berichten zufolge aus einem Auto und attackierten das Paar. Dabei kam es zu einem Handgemenge, bei dem Diaz' Frau die Brieftasche gestohlen wurde.

Als der Schwiegervater des Mittelfeldspielers zweimal mit einer registrierten Waffe in die Luft schoss, flohen die Angreifer. Via Twitter sucht Diaz nun nach den beiden Männern.

Dabei beschreibt der HSV-Profi, wo sich der Überfall ereignet hat und gibt Details zum Fluchtauto preis.

Diaz war zum Hamburger Helden in der Relegation gegen den Karlsruher SC geworden, als er die Norddeutschen mit einem umstrittenen Freistoß in der letzten Minute vor dem Abstieg rettete. In der Verlängerung des Rückspiels blieb der HSV dank eines weiteren Tores von Nicolai Müller dann erstklassig.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamburger SV: Relegationsheld Marcelo Diaz in Chile ausgeraubt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.