1. Bundesliga 17/18
| 18.08 Uhr

Hamburger SV
Beiersdorfer spricht Klartext: Uhr und Dino bleiben

Hamburger SV: Uhr und Dino bleiben
Die Stadionuhr des Hamburger SV bleibt erhalten. FOTO: dpa, ahe jai nic
Hamburg. Dietmar Beiersdorfer hat mit den Gerüchten um die Stadionuhr und das Maskottchen des Bundesligisten Hamburger SV aufgeräumt.

"Natürlich beschäftigen wir uns derzeit mit vielen Kernfragen rund um unsere Zukunft, dazu zählen nicht in erster Linie, aber eben auch zentrale Symbole unserer HSV-Identität wie der Dino und die Uhr. Für uns ist ganz klar: Der Dino gehört zu uns und wird definitiv bleiben! Wir setzen uns derzeit ganz konkret damit auseinander, wie er künftig in Erscheinung tritt", sagte der Vorstandsvorsitzender der Norddeutschen auf der Homepage des Klubs.

Im Hinblick auf die Stadionuhr meinte Beiersdorfer: "Natürlich sind wir weiterhin stolz auf unseren Status 'immer erste Liga' und darauf, das Urgestein zu sein. Allerdings ist die Bedeutung der Uhr mittlerweile stark überhöht und wurde gerade in den letzten Jahren immer wieder mit dem möglichen Bundesligaabstieg des HSV assoziiert. Davon müssen wir uns lösen". Beiersdorfer weiter: "Wie Joachim Hilke schon im Interview mit dem Abendblatt sagt, müssen wir den Blick nach vorne richten und uns nicht primär an der Vergangenheit ergötzen, sondern auf die Zukunft freuen. Das wollen wir künftig auch über die Uhr zum Ausdruck bringen. Wir prüfen daher gerade verschiedene Möglichkeiten, die beides vereinen – den stolzen, aber gesunden Blick auf unsere Vergangenheit sowie den Fokus auf das Hier und Jetzt sowie die Zukunft."

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamburger SV: Uhr und Dino bleiben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.