1. Bundesliga 16/17
| 20.42 Uhr

Ex-Kapitän Westermann
Fußball war beim HSV "nur noch Nebensache"

Porträt: Heiko Westermann: Ex-Nationalspieler und Ex-Hamburger
Porträt: Heiko Westermann: Ex-Nationalspieler und Ex-Hamburger FOTO: dpa, apc ss fpt nic
Hamburg. Der ehemalige HSV-Kapitän Heiko Westermann hat seine Zeit beim norddeutschen Bundesligisten als äußerst schwierig beschrieben.

"Es war keine einfache Zeit beim HSV. Fußball war zeitweise nur noch Nebensache und hat keinen Spaß gemacht", sagte der 33-Jährige in einem am Montag veröffentlichten Interview des Internetportals "spox.com".

Die Ausnahme sei die Zeit unter Trainer Thorsten Fink gewesen: "Weil es bei ihm endlich wieder um Fußball ging. Ihm war egal, was sonst passiert und das hat er auf die Spieler übertragen."

Die fünf Jahre beim HSV hätten ihn schon etwas zurückgeworfen, betonte Westermann, der nun bei Ajax Amsterdam spielt. In der Zeit hatte er elf Trainer. "Das muss man sich mal vorstellen! Durchschnittlich erhielt ich jedes halbe Jahr neue Anweisungen und das teilweise mitten im Abstiegskampf. Es ging nicht mehr um ein System, sondern um reinen Ergebnis-Fußball", betonte er. Trotzdem sei der HSV "ein richtig geiler Verein mit super Fans". In der laufenden Saison traut Westermann dem Bundesliga-Letzten einen Platz im oberen Mittelfeld zu.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiko Westermann: Fußball war beim Hamburger SV "nur noch Nebensache"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.