1. Bundesliga 16/17
| 14.12 Uhr

Hamburger SV
Kapitän wird erst in der Länderspielpause bestimmt

Als einziger Bundesligaklub hat sich der Hamburger SV noch nicht auf einen Mannschaftskapitän für die bereits begonnene Spielzeit festgelegt. "Bei uns sind viele neue Spieler spät gekommen. Wenn in der nächsten Woche in der Länderspielpause ein wenig Ruhe einkehrt, wird erst einmal der Mannschaftsrat gewählt", sagte HSV-Trainer Bruno Labbadia. Beim Bundesliga-Auftakt der Hanseaten am Samstag (15.30 Uhr/Live-Ticker) gegen den FC Ingolstadt wird wie in der vergangenen Saison Abwehrchef Johan Djourou die Spielführerbinde tragen. "Ich bin gerne Kapitän und würde es auch gerne weiterhin bleiben. Ich denke, dass ich es im letzten Jahr ganz gut gemacht habe", sagte der Schweizer in einem Abendblatt-Interview. Gegen Ingolstadt fehlen nach verletzungsbedingtem Trainingsrückstand der Schwede Albin Ekdal sowie Lewis Holtby. Auch Emir Spahic (Augenhöhlenbruch) dürfte zumindest nicht in der Startformation stehen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamburger SV: Kapitän wird erst in der Länderspielpause bestimmt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.