1. Bundesliga 16/17
| 14.28 Uhr

HSV-Coach
Labbadia hofft auf "Sahnetag" in Dortmund

Bundesligist Hamburger SV geht die schwere Auswärtspartie bei Borussia Dortmund mit Zuversicht an. "Wir haben schon bewiesen, dass wir gegen Mannschaften wie Dortmund bestehen können", sagte HSV-Trainer Bruno Labbadia vor der Partie am Sonntag (15.30 Uhr/Sky). Seine Mannschaft müsse allerdings einen "Sahnetag" erwischen, um beim Tabellenzweiten erfolgreich zu sein. Labbadia, der beim BVB bis auf den verletzten Aaron Hunt (Kniebeschwerden) wohl auf sämtliche Spieler zurückgreifen kann, feierte am Freitag sein einjähriges Dienstjubiläum bei den Hanseaten. "Eine unglaublich emotionale und intensive Zeit", sagte der 50-Jährige: "Jetzt habe ich ein paar graue Haare mehr." Die Hamburger liegen mit 34 Zählern zurzeit auf dem zehnten Rang, der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt sechs Punkte.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

HSV-Coach: Labbadia hofft auf "Sahnetag" in Dortmund


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.