1. Bundesliga 16/17
| 15.03 Uhr

Ehemaliger HSV-Trainer
Slomka für sofortigen Tuchel-Einstieg an der Elbe

Hamburg - Wolfsburg
Hamburg - Wolfsburg FOTO: afp, apr
Hamburg. Mirko Slomka hat sich für einen sofortigen Einstieg von Trainer Thomas Tuchel beim stark abstiegsgefährdeten Hamburger SV ausgesprochen.

"Wenn der Verein in der 1. Liga bleiben soll und er dort Trainer werden möchte, finde ich, heißt es jetzt: Ärmel hochkrempeln, loslegen und den Verein in der Liga halten", sagte der Ex-Trainer des HSV im "Doppelpass" auf "Sport1".

Auch der Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies vom Ligakonkurrenten Schalke 04 stieß in das gleiche Horn: "Es erfordert jetzt einfach Mut von Thomas Tuchel zu sagen: Ich packe das Ding an", sagte der 58-Jährige: "Ich glaube, dass es dort ernsthafte Gespräche gibt. Das ist das, was ich so weiß aus dem Kreis der HSV-Verantwortlichen."

Ein erneuter Trainerwechsel kommt für Vorstandsboss Dietmar Beiersdorfer allerdings trotz der 0:2-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg und des Abrutschens auf einen direkten Abstiegsplatz nicht infrage. "Das schließe ich aus. Es gibt keine Gedankenspiele", sagte der 51-Jährige am Sonntag.

Tuchel gilt als Wunschtrainer der Hanseaten, die in dieser Saison in Slomka, Joe Zinnbauer und Peter Knäbel bereits drei Chefcoaches hatten. Tuchel steht noch bis Saisonende bei seinem Ex-Klub Mainz 05 unter Vertrag und hatte zuletzt eine Einigung mit dem HSV für ein Engagement ab der kommenden Saison abgestritten.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mirko Slomka für sofortigen Tuchel-Einstieg an der Elbe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.