2. Bundesliga 16/17 2. Bundesliga
| 15.08 Uhr

Letztes Heimspiel in der Bundesliga
Hannover hofft auf 40.000 Fans

Hannover. Mit einer ordentlichen Leistung will sich Absteiger Hannover 96 von den eigenen Fans verabschieden. Beim letzten Saison-Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim am Samstag (15.30 Uhr) steht hinter den Einsätzen von Hiroki Sakai und Hiroshi Kiyotake noch ein kleines Fragezeichen. Die japanischen Profis klagten am Freitag über muskuläre Probleme. Dennoch ist Trainer Daniel Stendel beim Bundesliga-Letzten zuversichtlich. "Wir wollen zeigen, dass wir besser sind, als es unser Tabellenplatz aussagt", sagte der Coach. Die Verantwortlichen hoffen auf 40.000 Fans gegen die noch nicht geretteten Hoffenheimer. Nach dem Unfalltod des Jung-Profis Niklas Feierband spielt Hannover 96 mit Trauerflor. Zudem wird es eine Schweigeminute geben. Der Verein hatte es den Spielern freigestellt, auf einen Einsatz zu verzichten. "Keiner ist auf mich zugekommen", berichtete Stendel.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Letztes Heimspiel in der Bundesliga: Hannover hofft auf 40.000 Fans


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.