2. Bundesliga 16/17 2. Bundesliga
| 13.00 Uhr

Trainer wollte zu 96
Neururer: "Hannover konnte nicht einen Tag warten"

Fotos: Neururers kurze Rückkehr auf die Bundesliga-Bühne
Fotos: Neururers kurze Rückkehr auf die Bundesliga-Bühne FOTO: dpa, ole jhe
Hannover. Die Verhandlungen zwischen Bundesligist Hannover 96 und Trainer Peter Neururer sind wegen dessen noch laufenden Vertrages bei Zweitligist VfL Bochum gescheitert.

Dies erklärt der 59-Jährige in einem Interview mit "n-tv". "Hannover brauchte sofort einen Trainer. Deshalb hat es keine Einigung gegeben", sagte Neururer. "Ich hatte ein richtig gutes Angebot. Aber der Verein konnte nicht noch einen Tag warten. Ich habe einen noch bis zum 30. Juni laufenden Vertrag beim VfL Bochum. Deswegen war ich nicht sofort abkömmlich", ergänzte er.

Statt Neururer verpflichtete der Tabellen-15. letztendlich Michael Frontzeck als für die fünf Spiele dauernde "Retter-Mission".

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Peter Neururer: "Hannover 96 konnte nicht einen Tag warten"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.