1. Bundesliga 16/17
| 13.16 Uhr

Bundesliga
Dardai bleibt bescheiden: Hertha BSC noch kein Topteam

Trainer Pal Dardai sieht den Bundesligisten Hertha BSC trotz des starken Saisonstarts noch nicht als Spitzenmannschaft. "Wir müssen erst noch bestätigen, dass wir ein Topteam sind. Wir sind eine gute Mannschaft, für alles andere ist es zu früh", sagte Dardai vor dem Spiel bei 1899 Hoffenheim am Sonntag (15.30 Uhr/Live-Ticker). Die Berliner liegen vor dem neunten Spieltag auf dem dritten Rang und haben mit nur einer Niederlage drei Punkte Rückstand auf Rekordmeister Bayern München. "Wir sind noch in der Anfangsphase der Saison. Das sieht aber schön aus und wir freuen uns über die Topspiele", sagte Dardai mit Blick auf das Duell gegen den Tabellenvierten Hoffenheim: "Das wird ein offenes Spiel, einen Favoriten gibt es nicht." Der 40-jährige Ungar wird seine Mannschaft bei den Kraichgauern umbauen, denn Innenverteidiger Sebastian Langkamp (Oberschenkelprobleme) wird definitiv fehlen. Dafür könnte Ex-Kapitän Fabian Lustenberger spielen. Außerdem kündigte Dardai an, weiter zu rotieren, "um mehr Frische auf dem Platz zu haben".
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bundesliga: Dardai bleibt bescheiden: Hertha BSC noch kein Topteam


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.