1. Bundesliga 17/18
| 10.00 Uhr

Hertha BSC
Preetz glaubt an Abgang von Weiser

Rostock - Hertha: die Bilder des Spiels
Rostock - Hertha: die Bilder des Spiels FOTO: rtr, tj
Manager Michael Preetz vom Bundesligisten Hertha BSC rechnet mit einem Abgang von U21-Europameister Mitchell Weiser.

"Wenn die Entwicklung von Mitchell weiter so voranschreitet und wir nicht dauerhafter Teilnehmer in Europa sein werden, dann werden sich die Wege irgendwann wahrscheinlich trennen", sagte der 50-Jährige bei t-online.de. Weiser war 2015 vom Rekordmeister Bayern München an die Spree gewechselt und hat sich in Berlin als Rechtsverteidiger etabliert.

Sogar ein Wechsel Weisers in diesem Sommer ist laut Preetz ein Thema gewesen: "Wir freuen uns schon, dass er diese Saison noch bleibt. Er hätte auch diesen Sommer schon gehen können." Bereits vor Saisonstart am Samstag (15.30 Uhr/Live-Ticker) gegen Aufsteiger VfB Stuttgart überzeugte der 23-Jährige. Beim Skandalspiel in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Drittligisten Hansa Rostock (2:0) hatte Weiser das 1:0 erzielt.

Neben der personellen Situation soll sich bei Hertha auch in Sachen Infrastruktur einiges tun. Preetz schwebt "eine Kapazität um die 50.000 bis 55.000 Plätze" vor. "Wir wollen nicht nur bei den Topspielen gegen Bayern oder Dortmund ein ausverkauftes Stadion haben. Es ist immer besser, wenn es steiler, atmosphärischer und einfach lauter ist. Das pusht die eigene Mannschaft noch mehr", sagte Preetz.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hertha BSC: Michael Preetz rechnet mit Abgang von Mitchell Weiser


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.